Wilde Mustangs in Deutschland - Wie zähme ich ein Pferd? | WDR Doku


Svea A.
Svea A.

Als mira dann auf hamira steigen wollte dachte ich sie Schaft das nie deswegen war ich so baff als sie dann durch denn See geritten sind

Vor 2 Tage
Maike Borchert
Maike Borchert

Mein Hamster haißt Toffy

Vor 3 Tage
Lara H.
Lara H.

Tofifee ist wie meine kleine PB Shettystute 😂🐎

Vor 20 Tage
Wurli Zappa
Wurli Zappa

Ab wie viel Jahren darf man damit machen?

Vor Monat
Hardy Lahn
Hardy Lahn

„Und hört im Herzen auf zu sein: „Warum macht öffentlich rechtliches Fernsehen einseitig Werbung für einen Veranstalter und greift meiner Meinung nach, nur auf die Informationen des Veranstalters zurück? Hier wird eine einseitige Meinung wiedergegeben und es werden keinerlei Informationen über die amerikanischen Hilfs-Organisationen gegeben, die den Mustangs da helfen, wo sie hingehören. Es wird so dargestellt, als wenn es einen deutschen Pferdeimporteur der den Makeover mit angeschlossenem Pferdeverkauf braucht, um die Mustangs in den USA zu retten. Dass es der gleiche Veranstalter ist, der von diesem Business lebt und Kritiker aussperrt, wenn sie diese Verflechtung hinterfragen wollen, kommt gar nicht in dem Beitrag vor. So viele Mustangfans fragen sich wie die Rettung aussieht. Warum kommen keinerlei Kritiker oder Fachleute zu Wort? Warum gibt es keine Informationen darüber, ob irgendein Teil des Geldes in eine amerikanischen gemeinnützigen Hilfsorganisationen geht, um den Mustangs zu helfen? Es wird nur immer gebetsmühlenartig darauf verwiesen, das ihr Geld in den hauseigenen e. V. fließt. Was ist, mit dem Vorwurf, das es sich im Grunde nur um eine Buffalo-Bill-Show handelt die "Wilde" zum Anfassen nach Deutschland bringt? Schade, wenn Redakteure so ein tolles Thema so unreflektiert einseitig produzieren und ihren öffentlich rechtlichen Auftrag vergessen zu haben scheinen. Es gibt tausende von Menschen die gegen diesen Event und auch dagegen sind Mustangs ihrem Ursprungsland zu entreißen. Wo sind diese Stimmen in dem Beitrag? Wo ist ein unabhängiger Mustangexperte, der zu Wort kommt? Auch über den heftigen Gegenwind, der ihnen aus vielen Lagern deutscher Pferdefachleuten entgegenbläst und polarisiert, wird im Beitrag nicht eingegangen. Die Tatsache, das es eigene Facebookgruppen gibt, die sich nur aus Not gegründet haben, um dem Phänomen „Wieso retten Mustangs in Deutschland die Mustangs in den USA?“ kritisch entgegenzutreten, wird hier komplett ignoriert. So wird ein Beitrag für mich genauso fragwürdig, wie diese Veranstaltung, die Mustangs ihrer Herkunft entreißt, um sie unter dem Label: „Wir retten Mustangs“ meistbietend zu versteigern. So werden, anstatt dieser amerikanischen Ikone sinnvoll vor Ort zu helfen, entwurzelte Pferde in einem fremden Land. Übrigens das gleiche Land, das selbst erfolgreich alle seine Wildpferde ausgerottet hat. Ehe diese herausgerissen Pferde verstehen was da vor sich geht, werden sie zu einem Hype. Sie kommen weder „wild“, da sie ein TIP-Programm hinter sich haben noch unberührt nach Deutschland, noch werden sie durch die deutschen Teilnehmer „mild“ – was immer das auch heißen mag. Schaut man diesen Pferden in die Augen und sieht auch wie sie ankommen, wird schnell klar, das sie genau das schon verloren haben, was man versucht den deutschen Fans, als Bild zu verkaufen. Für die Untamed Spirits, die einmal frei waren, gibt es jetzt keinen Weg mehr zurück zu ihren Wurzeln. Wo ist die Stimme, die kritisch fragt, was passiert denn mit ihnen, wenn sich die rosaroten Träume gelegt haben? Wenn nur noch ein hochpreisiges Pferd in einem Stall lebt, der seinen Bedürfnissen oft nicht gerecht wird? Nach meinem Wissen haben schon Pferde des ersten Makeover 2017 ihren Besitzer wieder gewechselt. Wie bei den Tieren, die zu Weihnachten verschenkt werden, muss man sich fragen wo sie hingehen, wenn der Traum vorbei ist und der Stallalltag einkehrt. Warum zeigt der Beitrag keinen der Käufer und zeigt, was aus den Pferden geworden ist? An dem was z.B. Rabea Schmale in dem Beitrag sagt und zeigt, wird sehr deutlich, was man als Fachmann für Natural Horsemanship bemängeln würde. Signale über Signale zeigen deutlich, das ihr Pferd kein Vertrauen zu ihr hat und das sie auch keine Natural Horsemanship-Frau ist. Das Ganze wird dann durch rosarotem Zuckerguss zugelegt. Und wie das drastische Ergebnis zeigt, hat das Pferd ihr am Ende mehr als deutlich gemacht, wie es sich wirklich fühlt und was es von ihr hält und stellt damit für mich den ganzen ethischen Anspruch des Wettbewerbs in Frage. Rabea hat das Ausmaß ihrer Arbeit und der ganzen Situation dann hautnah schmerzhaft erlebt, aber selbst das scheint ihr Ego nicht in Frage zu stellen. Schöngeredet und auf das Wetter geschoben, ignoriert sie alles, was das Pferd ihr durch seine Körpersprache zeigte und während der gesamten Dokumentation gemacht hat. Aber selbst mit etwas netten Worten und überspielten Begründungen kann man all das was man sieht nicht überdeckten. Ihre Zitate und wie sie über das spricht, was sie für sich hineininterpretiert, zeigen mehr als deutlich, wie wenig da jemand weder etwas von Wildpferdeverhalten, der Pferde-Sprache noch vom Wesen der Pferde verstanden hat. Was bleibt dem Pferd da noch übrig als die letzte Möglichkeit der Befreiung zu wählen: Das Raubtier wie beim Überlebenskampf von seinem Rücken zu werfen. Ihre Zitate zeigen, wie wenig Rabea Schmale über Verhaltenspsychologie von Pferden, geschweige denn vom Lernverhalten eines Wildpferdes weiß. Die alte Schul-Denke wird da deutlich: Ein Schüler ist ein verzogener Fratz, wenn er den Lehrer infrage stellt und der Lehrer muss den Schüler erstmal richtig erziehen damit er brav sitzen bleibt. Zitat: "Wenn es ein verzogenes Balg ist, wird es ein Problempferd. Wenn es ein Problempferd ist, ist es sein Todesurteil"

Vor Monat
Hardy Lahn
Hardy Lahn

„Und hört im Herzen auf zu sein: „Warum macht öffentlich rechtliches Fernsehen einseitig Werbung für einen Veranstalter und greift meiner Meinung nach, nur auf die Informationen des Veranstalters zurück? Hier wird eine einseitige Meinung wiedergegeben und es werden keinerlei Informationen über die amerikanischen Hilfs-Organisationen gegeben, die den Mustangs da helfen, wo sie hingehören. Es wird so dargestellt, als wenn es einen deutschen Pferdeimporteur der den Makeover mit angeschlossenem Pferdeverkauf braucht, um die Mustangs in den USA zu retten. Dass es der gleiche Veranstalter ist, der von diesem Business lebt und Kritiker aussperrt, wenn sie diese Verflechtung hinterfragen wollen, kommt gar nicht in dem Beitrag vor. So viele Mustangfans fragen sich wie die Rettung aussieht. Warum kommen keinerlei Kritiker oder Fachleute zu Wort? Warum gibt es keine Informationen darüber, ob irgendein Teil des Geldes in eine amerikanischen gemeinnützigen Hilfsorganisationen geht, um den Mustangs zu helfen? Es wird nur immer gebetsmühlenartig darauf verwiesen, das ihr Geld in den hauseigenen e. V. fließt. Was ist, mit dem Vorwurf, das es sich im Grunde nur um eine Buffalo-Bill-Show handelt die "Wilde" zum Anfassen nach Deutschland bringt? Schade, wenn Redakteure so ein tolles Thema so unreflektiert einseitig produzieren und ihren öffentlich rechtlichen Auftrag vergessen zu haben scheinen. Es gibt tausende von Menschen die gegen diesen Event und auch dagegen sind Mustangs ihrem Ursprungsland zu entreißen. Wo sind diese Stimmen in dem Beitrag? Wo ist ein unabhängiger Mustangexperte, der zu Wort kommt? Auch über den heftigen Gegenwind, der ihnen aus vielen Lagern deutscher Pferdefachleuten entgegenbläst und polarisiert, wird im Beitrag nicht eingegangen. Die Tatsache, das es eigene Facebookgruppen gibt, die sich nur aus Not gegründet haben, um dem Phänomen „Wieso retten Mustangs in Deutschland die Mustangs in den USA?“ kritisch entgegenzutreten, wird hier komplett ignoriert. So wird ein Beitrag für mich genauso fragwürdig, wie diese Veranstaltung, die Mustangs ihrer Herkunft entreißt, um sie unter dem Label: „Wir retten Mustangs“ meistbietend zu versteigern. So werden, anstatt dieser amerikanischen Ikone sinnvoll vor Ort zu helfen, entwurzelte Pferde in einem fremden Land. Übrigens das gleiche Land, das selbst erfolgreich alle seine Wildpferde ausgerottet hat. Ehe diese herausgerissen Pferde verstehen was da vor sich geht, werden sie zu einem Hype.

Vor Monat
Scotchs vlogs
Scotchs vlogs

So toll ich Mira und Hamira auch in diesem Video finde...sich ohne Helm auf eine rohe Mustang Stute zu setzen ist schon sehr leichtsinnig :O

Vor Monat
Lea Harte
Lea Harte

Mustang Makeover😍 Da hat Tanja von Native Horse mitgemacht💖🐴

Vor 2 Monate
Nana Weiß
Nana Weiß

Ist es eigentlich ein Muss, dass man den Mustang reitet?

Vor 2 Monate
Zero Horse Crazy Idiot
Zero Horse Crazy Idiot

Nana Weiß Nö. Man kann die ganze Challenge auch vom Boden aus absolvieren, und die Jungpferde darf man soweit ich weiss noch nicht mal anreiten, weil sie halt zu jung sind^^

Vor 2 Monate
Lola Lou
Lola Lou

Schade das Hamira weg muss, Mira wäre so eine tolle Besitzerin❤️

Vor 2 Monate
Carmen Sklorz
Carmen Sklorz

Sie hätte auf keinen fall versuchen dürfen sie in den griff zu bekommen sondern absteigen sollen und sie beruhigen...

Vor 2 Monate
LifeIsCreation
LifeIsCreation

Ich finde, dass keine der beiden Trainerinnen ihren Job schlecht gemacht hat. Rabea war sehr konsequent, aber nicht unfair und hat auch nichts getan, was dem Pferd schadet. Aber man hat eben gemerkt, dass sie viel Respekt und fast Angst vor dem Pferd hat und damit kann man leider kein Vertrauensverhältnis aufbauen. Mira hingegen war für meinen Geschmack etwas zu unbefangen. Zum Beispiel im Wald in einem Bach ohne Helm zum ersten Mal aufzusteigen, das ist meines Erachtens schon sehr fahrlässig. Letztendlich haben aber beide Pferde viel gelernt. Man muss ja auch bedenken, dass 100 Tage für ein Pferd, was gerade mal ein Halfter kennt, nicht viel Zeit ist. Dafür sind beide Pferde doch sehr weit.

Vor 2 Monate
Der Sommerer
Der Sommerer

Man sollte den Trainern zutrauen Situationen korrekt einzuschätzen

Vor 2 Monate
Nuss_love_12
Nuss_love_12

So ich kenn mich mit dem Thema nicht aus aber warum fangen sie die Herde nicht ein und Kastrieren sie das wäre doch auch schon was geholfen oder wäre das zu viel Arbeit

Vor 2 Monate
Nuss_love_12
Nuss_love_12

+LifeIsCreation ja schon aber würd es nicht mit beteubungs feil gehen ist ja bei den "wild pferden" in Deutschland auch si wenn sie ein Tierarzt brauchen

Vor 2 Monate
LifeIsCreation
LifeIsCreation

Zum Kastrieren muss das Pferd ja erstmal einen Tierarzt an sich ran lassen...

Vor 2 Monate
Obatalá Oxalá
Obatalá Oxalá

Mir würde das gar nicht gefallen, wenn man mir sagt "Tue dies, tue das." Wenigstens hat das letzte Pferd ein Leben auf einer Wiese. Mich würde interessieren, ob diese Damen einen Esel "erziehen" können. Ein Esel lässt sich nichts gefallen. Ein Esel macht nur das, wo er selbst davon überzeugt ist, das es richtig ist. :-)

Vor 2 Monate
Luna Müller
Luna Müller

Seit wann lässt man den Strick bei einem Pferd drauf

Vor 2 Monate
Zero Horse Crazy Idiot
Zero Horse Crazy Idiot

Luna Müller die Mustangs lassen sich anfangs noch nicht wirklich anfassen, also ist es sehr schwierig, den Strick zu entfernen. Ausserdem lernen sie so, nicht direkt in Panik zu verfallen, wenn sie mal auf ihren Strick treten. Ich würde mir zwar auch Sorgen machen, wenn ich wüsste, dass mein Pferd unbeaufsichtigt mit einem Strick am Halfter herumläuft...

Vor 2 Monate
seraphima Nightelf
seraphima Nightelf

Pferde sind Fluchttiere, egal ob wild geboren oder nicht. Wenn es sich erschreckt und buckelt bist du unten, Punkt. Du kannst es brechen oder besser vertrauen aufbauen, aber das muss ja jeder für sich entscheiden. Ich hatte vor mir vor 19 J. einen Hengst gekauft, als Fohlen. Wir haben zuerst vertrauen aufgebaut und zwar beide, so das er mir und ich ihm vertrauen kann, so wie es Mira gemacht hat, nur das ich ja viel mehr Zeit hatte. Hengste sind auch ganz anders als Stuten und auch anspruchsvoller zu erziehen, wenn mann sie nicht brechen will. Mein dicker stand mit Schettyhengsten zusammen und ich habe viel zeit gehabt, zu sehen wie sie miteinander umgehen, wenn ich arbeiten an der Weide hatte. Und das habe ich mir zu nutze gemacht und es hat wunderbar geklappt. Er hat mich nie runter geschmissen und auch wenn wir unterwegs waren ist er nie durch gegangen. Nicht einmal Stuten haben ihn gestört, was doch beweist das es immer darauf ankommt, wie man einen Pferd begegnet und es Ausbildet.

Vor 2 Monate
Susanne Schwarz
Susanne Schwarz

Haben wir nicht genug Pferde in Deutschland muss man Pferde Von der Steppe weg holen kann man die nicht da lassen es genauso Hals würde ich euch nehmen und in die Steppe bringen und ihr müsst Arbeit bis zum letzten

Vor 2 Monate
LifeIsCreation
LifeIsCreation

Es wurde in der Doku nur kurz erwähnt, aber es ist leider so, dass die Mustangs sich so stark vermehren, dass der Lebensraum nicht ausreicht und viele Pferde verhungern. Deswegen werden einige eingefangen, um sie davor zu bewahren.

Vor 2 Monate
Andrea *
Andrea *

Ich finde den Schimmel vieeeel schöner und besser💎💗😍😍😍❤🙈💎

Vor 2 Monate
Ulrike Fahrendholz
Ulrike Fahrendholz

Bei der Waldszene... Helm? Schuhe? Jedem das seine, aber wenn das verfilmt wird und kleine Mädchen auch ihre "Mustangs" zähmen wollen, ist das nicht gerade ein gutes Vorbild. Ansonsten ein sehr harmonisches paar :)

Vor 2 Monate
Ulrike Fahrendholz
Ulrike Fahrendholz

+Der Sommerer als könnten nur rohe Pferde durchgehen und ein Kind abwerfen. Und als wären die Eltern immer dabei. Ich find die Trainerin gut, ab sie IST nun mal im Fernsehen (unbeobachtet ists ihr bier) und ein Helm ändert jetzt nicht wirklich was an ihrer Arbeit mit dem Pferd.

Vor 2 Monate
Der Sommerer
Der Sommerer

Na, da sind ja die Eltern in der Verantwortung für ihre Kinder und setzen sie wohl kaum auf rohe Pferde. Und wisst ihr was? Manche Trainer sind einfach nur gute Trainer, die keinerlei pädagogischen Hintergrund verfolgen und ihren Job machen, wie sie ihn auch ohne Kamera machen. Ich kann diese Helmdiskussion echt nicht mehr hören.

Vor 2 Monate
lea sophia
lea sophia

Ich musste einfach auch am Ende weinen, Hamira ist so ein tolles Pferd, ich würde lieber für sie 10 Tausend ausgeben, als für Toffifee, meiner Meinung nach. Die Frauen trainieren mit den Pferden auf Unterschiedliche Art & Weise, aber ich finde, man sollte Rabea nicht für strenge kritisieren. Ich könnte das selber nicht so hinbekommen, deswegen haben beide meinen Respekt. Finde ich super, dass sie vorallem bei so einem Projekt mitgemacht haben.:)

Vor 2 Monate
Haflingerlove 2.0
Haflingerlove 2.0

Rabea wie hast du toffifee zum hinlegen gebracht

Vor 2 Monate
Jens May
Jens May

mit dem elend der Tiere auch noch $$$ machen ........ Krank

Vor 2 Monate
lol lenixxi
lol lenixxi

10 Tausend für das Pferd?

Vor 2 Monate
Scotchs vlogs
Scotchs vlogs

Das fand ich auch krass :D

Vor Monat
No straw, please
No straw, please

jetzt muss ich mal eine Lanze brechen für Rabea. Jeder der hier sagt: Man darf nicht streng sein oder das sei alles zu grob, dem unterstelle ich, dass er noch nie mit einem solchen Pferd zu tun hatte und auch die Sprache nicht versteht. Toffifee sagt ganz klar: ich führe und dabei bleibt's. Und das ganz schön wehement, sie bedroht Rabea mehrmals indem sie z.b. die Hinterhand dreht! Bei einem solchen Pferd gewinnst du das VERTRAUEN indem du sagst: ich bin stark, ich weiß wos langgeht. Sonst bringt das Pferd beide in Lebensgefahr. Immer zuerst die Chance dann die Konsequenz. Nur das ist fair dem Pferd gegenüber. Die Pferde haben zwei komplett unterschiedliche Horsenalities und daher brauchen sie eine unterschiedliche Strategie. (Auch wenn ich selber NHS Anhängerin bin, aber glaubt mir bei keinem der im Halsring durch die Arena galoppiert sieht's immer aus wie Blumenwiese - da gab es vorher eine Klärung der Rangordnun)

Vor 2 Monate
Destany _
Destany _

No straw, please Danke das du es ausprichst ! Nichts jedes Pferd kann man nur mit Vertrauen zähmen, bei solchen extrovertierten Pferden muss man die Rangordnung klären !

Vor 2 Monate
aveck_
aveck_

Ich stimme dir absolut zu! Die Stute ist besonders am Anfang dermaßen grenzüberschreitend, sodass es sicherlich in vielen Situationen schlichtweg gefährlich war. Desweiteren zeigt die Doku auch NUR Ausschnitte, viel zu wenig um sich ein reales Gesamtbild zu schaffen. Im Gegensatz zu Rabeas Sicherheit ist mir fast der Mund aufgeklappt, als ich Mira bei ihrem ersten Ritt barfuß, ohne Helm, Mitten im Wald gesehen habe. Vertrauen hin und her, aber von Sicherheit geprägt war das nicht gerade. Die beiden wissen schon was sie machen und das Ergebnis scheint doch auch vollkommen in Ordnung gewesen zu sein.

Vor 2 Monate
So ra
So ra

Find das fraglich... das zu Hause ist die Wildnis ... naja Menschen halt...😐

Vor 2 Monate
Der Sommerer
Der Sommerer

Die Wildnis nehmen die Menschen ein Sie haben wie soviele Tiere kein natürliches Lebensumfeld mehr, das im Gleichgewicht steht. Die Flächen werden für Nutzvieh benötigt.

Vor 2 Monate
Tanja Klemp
Tanja Klemp

Schaureiten und klassisches reiten scheint nicht auf vertrauen zu basieren!Es scheint das die Rabea doch sehr viel Angst und wenig Gefühl hat.Dieser ganze Dominanz Mist bringt nichts, das sollte sie eigentlich wissen.Aber wer die Bestätigung von außen braucht wie es bei ihr der Fall ist, ist wohl Druck und Dominanz wichtiger als Ruhe und Vertrauen.Hoffentlich bekommt Toffifee ein tolles zu Hause, bei Rabea möchte ich kein Pferd sein😢Denn in diesen Händen scheint das „funktionieren“ wichtiger zu sein als das harmonische miteinander.........schade für das Pony

Vor 2 Monate
Carl Sotter
Carl Sotter

Bitte eine doku über stewardess:)

Vor 2 Monate
Ariana
Ariana

....Mira und Hamira sind soo toll...ich musste mit weinen wie die beiden sich verabschieden mussten...schade,dass sie die stute nicht behalten konnte.

Vor 2 Monate
CanibullincheN on tour
CanibullincheN on tour

Wie geht es Hamira in ihrem neuen ZuHause? Wie geht es Mira? Bitte irgendwann ein Update.Bitteeeeee

Vor 2 Monate
Sturm Rot
Sturm Rot

Ich bin zwar auch der Meinung das man mit einem Tier streng sein muss und sich nicht alles gefallen lassen sollte, immerhin sollte man in der Rangordnung höher sein, aber Vertrauen ist am ende das wohl wichtigste. Ich kenne mich kaum mit Pferden aus, habe aber oft mit bissigen, ängstlichen oder falsch sozialisierten Kleintieren gearbeitet und erziehe meinen neuen Hund vollkommen neu weil der Vorbesitzer nicht die beste Arbeit geleistet hat. Und jedes mal wen ich mich einem neuen Problemkindchen annahm lernte ich aufs neue das man ein Tier nicht dazu zwingen darf etwas zu tun. Vertrauen und gemeinsame Arbeit ist am ende der einzige weg zusammen ans Ziel zu kommen. Und selbst wen mal etwas schiefläuft, es ist in 99,3% aller fälle nicht Schuld des Tieres. Entweder MENSCHEN haben es schlecht sozialisiert, der MENSCH hat die Körpersprache Ignoriert, der MENSCH konnte sich selbst nicht einschätzen oder der MENSCH hat zu viel verlangt oder einen falschen weg gehabt um sein Ziel zu erreichen. Am ende ist Geduld, ruhe, eine strenge aber sampfte Hand und ein gutes wissen über das Tier der einzige weg wie man mit anderen Lebewesen arbeiten kann.

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Ich bin kein Experte aber sry rabea fand ich echt zu hart (streng) da fand ich die andere Frau die auf Körpersprache reagiert bei weitem besser. Nichts gegen Rabea, aber wenn ich Experte wäre, würde ich mich nicht an Ihre "Erziehung" halten^^ Die Show am Ende, sry Show der Voll Idioten zumindest die, die sich verkleiden.... ps; Video erinnert mich jetzt an meine USA Reise nächstes Jahr =( Will endlich hin :D :D

Vor 2 Monate
Kampfmops Jeff
Kampfmops Jeff

interessant

Vor 2 Monate
SpanishVision · Wiebke
SpanishVision · Wiebke

Die Mira wirkt echt sehr liebevoll im Umgang und die Roan-Stute ist einfach ein Bild von Pferd

Vor 2 Monate
Shop Suey
Shop Suey

Was für ein schwachsinn..Wieso lässt man die Tiere nicht einfach da wo sie herkommen?

Vor 2 Monate
Eliandra
Eliandra

Ich denke es geht auch darum das man auf Dauer die Tiere nicht einfach einfangen und in Auffangstationen halten kann wenn immer wieder neue dazu kommen. Tierheime sind auch darauf angewiesen die Tiere abgeben zu können um Platz für neue zu machen. Das Schlachten ist mittlerweile gesetzlich verboten.

Vor 2 Monate
Chamäleon Böhnchen
Chamäleon Böhnchen

Sophie Brüßeler Die Tiere essen sich in der Wildnis teilweise gegenseitige die Haare auf weil sie keine Nahrung haben, weil es zu viele sind. Daher fängt man sie in Amerika ein.Weil die Aufgang Stationen aber kein gutes Heim für die Tiere bietet und man ihn helfen möchte hat man das Mustang Makeover gegründet um darauf Aufmerksam zu machen was dort eigentlich für tolle Tiere sind. Einfach mal Informieren auf der Seite vom Mustang Makeover ;) dann erfährt man auch das das alles nicht nur aus purer langweile gesieht

Vor 2 Monate
So ra
So ra

+Elliieeify warum dann erst verkaufen? Einfach dort lassen, wo sie leben... aber dem mensch wird halt irgendwann langweilig:)

Vor 2 Monate
So ra
So ra

Angeblich würden sie dann elendig krepieren... aber das tut jede Tierart irgendwann...

Vor 2 Monate
Laura Müller
Laura Müller

Kann das sein das diese Rabea nur Ahnung vom reiten hat aber nicht von Pferden?

Vor 2 Monate
B. T.
B. T.

Es gibt in den USA genug Leute die Mustangs reiten, so ungewöhnlich ist es nun auch wieder nicht.

Vor 2 Monate
TheMissshiva78
TheMissshiva78

Meine geliebte Toffifee ❤😍... Und ICH habe ihre allerersten abgeschnittenen Huf-Reste, mit denen sie in den USA geboren wurde bzw. gelebt hat. LG an Rabea

Vor 2 Monate
yumi456
yumi456

Ich muss ehrlich sagen das ich nicht weiß was besser ist. Die Pferde einfangen um sie dann in Boxen zu stecken und somit ihnen jeder Freiheit zu rauben, oder sie zu schlachten, wie das im Amiland oft gemacht wird.

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Lieber leben oder ;)! Ich wäre dann doch lieber für die Freiheit rauben als getötet zu werden :D :D

Vor 2 Monate
Elliieeify
Elliieeify

yumi456 wenn die Pferde gut gehalten werden, sollten sie nicht ihr Leben in einer Box verbringen.

Vor 2 Monate
Karim Kouaouci
Karim Kouaouci

wow nice i like it

Vor 2 Monate
Bernd Löschenkohl
Bernd Löschenkohl

Man muss ihr Willen brechen. Aufs Pferd und ab

Vor 2 Monate
Destany _
Destany _

Bernd Löschenkohl Das ist komplett falsch, ein gebrochenes Pferd wird apathisch. Wenn dir das Pferd einem vertraut und die Rangordnung anerkennt reicht das vollkommen. Klar, dafür muss man sich durchsetzen, aber nicht den Willen brechen

Vor 2 Monate
Fibis World
Fibis World

das hör ich gerne von Idioten :-D

Vor 2 Monate
Bartholomäus Simplersohn
Bartholomäus Simplersohn

+Fibis World Du hast null Ahnung.

Vor 2 Monate
Fibis World
Fibis World

Durch Vertrauen kann man ein Pferd reiten.Man muss es nicht zwingen.Willen brechen ist zwingen .

Vor 2 Monate
Bernd Löschenkohl
Bernd Löschenkohl

+Fibis World so hat man Pferde dressiert. Sobald du ein Pferd reiten kannst ist der Willedes Pferdes gebrochen. Wilde Pferde wirst du nie reiten können wenn sie ihren Willen besitzen.

Vor 2 Monate
Lacki Strike
Lacki Strike

Mit klassischer Reiterei kommt man bei einem Wildpferd halt wirklich nicht weiter....die Frau hat ja null Gespür für das Pferd 😶😶

Vor 2 Monate
Destany _
Destany _

Tanja Klemp Lag ja bestimmt nicht daran, das Toffifee etwas wilder ist

Vor 2 Monate
Tanja Klemp
Tanja Klemp

Lacki Strike das stimmt.....und die Quittung hat sie ja bekommen als Toffifee abgesetzt hat, da hat sie ja auch ihren Grund für gehabt😢

Vor 2 Monate
Jajajaja jajajaja
Jajajaja jajajaja

Ich fände es noch besser wenn sie die Pferde in ein andere Steppe transportiert hätten

Vor 2 Monate
Jajajaja jajajaja
Jajajaja jajajaja

Der Sommerer in Kasachstan Russland und in der Mongolei gibt es noch viele wilde Pferde und Steppe

Vor 2 Monate
Eleanor Duskstar
Eleanor Duskstar

Einfach ein bisschen invasive Arten über den Globus verteilen. Hat ja noch nie geschadet.

Vor 2 Monate
Der Sommerer
Der Sommerer

Aha...in welche denn?

Vor 2 Monate
Hennesg
Hennesg

Die Szene im Wald..

Vor 2 Monate
Jonas M
Jonas M

Mustang? nur mir Gas Bremse und Kuplung

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Vor allem tausende. Kennen nicht auf der Autobahn kenne ich schon 10 und alle waren keine guten Auto Fahrer ;) Sollen erst mal den Führerschein nach machen dann bin ich zufrieden ;)

Vor 2 Monate
Jonas M
Jonas M

+Ben Córnehlson und du kennst tausende Mustang fahrer?

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Persönliche Erfahrung.

Vor 2 Monate
Jonas M
Jonas M

+Ben Córnehlson Diese Einschätzung beruht worauf?

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Fahren nur dumme Menschen :D :D

Vor 2 Monate
Dalia Reinhold
Dalia Reinhold

Ich finde bei rabea und tofgifee hat man nichts von vertrauen gesehen sie war viek zu hart zu drm pferd und hat direkt leistung verlangt und kein vertrauen aufgebaut dazu finde ich merkt man das sie dem pferd die schuld für vieles gibt und es öfters geschimpft hat nur weil sie zuviel erwartet hat bei Mira und Hamira merkt man hingegen wie sie wirklich vertrauen aufgebaut haben und wie freundlich und pferdgerecht sie mit drm pferd geubt hat ohne direkt trense und sattel und ohne sperriemen bei mira hat man richtig germerkt wie sie sich aufs oferd eingelassen hat und es ihr nicht um leistung ging im gegensatz zu rabea die eiegesagt nur leistung wollte kein vertrauen🤔

Vor 2 Monate
Suselsu1
Suselsu1

Ich finde es schrecklich wie Rabea damit umgeht ein wildes Pferd an den Umgang mit dem Menschen zu gewöhnen. Leckereien nach dem aufsteigen, zurückschrecken wenn das Pferd sich angebunden dreht/ruckartig bewegt, das alles vermittelt einem als zuschauer schon dass rabea eine heidenangst vor diesem Projekt hat. Respekt ist super, und auch eine Rangordnung muss sein, das stimmt. Aber Angst sollte man als der Mensch der das Pferd „entwildert“ nicht haben, denn das spüren Tiere sofort. Es gibt auch keinen Unterschied per se zwischen Wildpferd und „hauspferd“ so wie rabea es beschreibt, alle Pferde haben das gleiche Gehirn und die gleichen Instinkte, und verstehen alle die gleiche körpersprache. Es sind die Erfahrungen mit dem Menschen, die den entscheidenden Unterschied machen.. Natürlich sind die Pferde von rabea und Mira verschieden was das Temperament angeht. Aber Mira geht mit einem vertrauensgedanken an die angewöhnung und Rabea mit einem Leistungsgedanken. Am Ende bestätigt sich wieder das, was mir schon lange Bauchschmerzen macht: Show und Leistung bringen am Ende einen hohen Verkaufspreis mit vielen interessenten- vertrauen und sanftheit bringen das Mindestgebot mit einem interessierten käufer.

Vor 2 Monate
xxLilla900xx
xxLilla900xx

Ich glaube das die Vorgeschichte "Sie hat ein schwieriges Pferd, es weiß wie man tritt und beißt etc pp." Eine große Rolle spielt. Man geht automatisch "strenger" mit Tieren um, die einen schon als "Böse" angepriesen werden...

Vor 2 Monate
Miriam Bartels
Miriam Bartels

Mira und das Pferd, erinnert an Bibi und Sabrina 😀 oder Wendy und Penny total süß. Beide Trainieren super auf ihre Weise. Könnt ihr den Tier Arzt Mal begleiten find ich auch sehr spannend. LG Miri

Vor 2 Monate
xxLilla900xx
xxLilla900xx

Ich gestehe, ich musste bei Mira und Hamira zum Schluss ganz schön Weinen. Die beiden waren ein tolles Team und es ist tatsächlich sehr bemerkenswert wie schnell so ein Tier vertrauen schenken kann. Äußerst bemerkenswert ♥️

Vor 2 Monate
Med Makhlouki
Med Makhlouki

Sucht nach Deutschland für die Ehe Meine Watsab-Nummer 00212610309391

Vor 2 Monate
Fey Rune
Fey Rune

Ja ich auch! Ich hab zwar eig absolut kein interresse an pferden, aber jemanden so verbunden zu einem tier zu sehen und es so wert zu schätzen ist einfach schön! Mira ist eine unglaubliche frau, wir bräuchten wirklich mehr menschen wie sie mit so viel herz für andere! Ich wünsche ihr und Kai noch eine schöne zeit und viel erfolg mit den zukünftigen pferden! ♥

Vor 2 Monate
Miriam Bartels
Miriam Bartels

Ich auch die hätten zusammen bleiben sollen.

Vor 2 Monate
rhubinaa
rhubinaa

Von der Freiheit in ein Flugzeug... und dann in eine Box..... so etwas finde ich wirklich traurig. Toll, dass sich die Frauen um die Pferde kümmern, aber ich finde es wirklich schrecklich einem wilden, freien Pferd so etwas anzutun... EDIT: Weil in den Kommentaren manche meinen ich würde hier rumheulen: Ich meine damit die Situation, die immer weniger werdenden Lebensräume für die Tiere, die Auffangstationen, der Transport (auch innerhalb von Amerika) alles was damit verbunden ist. Da wäre vielleicht ein großer eingezäunter Nationalpark besser . Also bitte nachdenken und lesen, bevor hier gleich aggressiv losgeschrieben und kommentiert wird ^^ Wir sind ja alle Pferdeliebhaber hier (hoffe ich)

Vor 2 Monate
Jana Gladestream
Jana Gladestream

Ich hab es ja auch erst grausam gefunden bis ich gehört habe das es so eine rettungaktion ist weil es in der USA zu viele wildpferde gibt und zu wenig platz😕

Vor 2 Monate
kiwa_ph0t0graphy
kiwa_ph0t0graphy

die Mustangs dürfen ihn den USA eingefangen werden, aber nicht Getötet!

Vor 2 Monate
Fanta #Love
Fanta #Love

Jaa

Vor 2 Monate
Bartholomäus Simplersohn
Bartholomäus Simplersohn

+Sandra 1710 Früher galt Pferdefleisch als Delikatesse. Töten und Essen klingt also gut.

Vor 2 Monate
Bücherwurmina62
Bücherwurmina62

Mira und Hamira sind mir sympathisch 👍😍🐎🦄💕steckt Herzblut darin ! Toll 😊

Vor 2 Monate
Frauen Kacken
Frauen Kacken

Frauen reiten gerne

Vor 2 Monate
Miriam Bartels
Miriam Bartels

🙈

Vor 2 Monate
Ich bin ein Pflegemingo
Ich bin ein Pflegemingo

eine sehr schöne doku!

Vor 2 Monate
Der Boss
Der Boss

Muss man den Mustang denn dann hinterher versteigern lassen? Oder kann man sich auch einfach so ein Pferd nur für sich selbst holen und es dann behalten?

Vor 2 Monate
Der Sommerer
Der Sommerer

+:) :D die Käufer müssen keine Trainer sein.

Vor 2 Monate
:) :D
:) :D

+vanPollIch dachte gehört zu haben, dass man nachgewiesen ein Trainer sein muss um einen Mustang adoptieren zu können

Vor 2 Monate
Janine K.
Janine K.

der mustang muss versteigert werden , wenn der trainer den mustang behalten möchte muss er mit steigern . Das wird gemacht um die kosten zu bezahlen also flug und soweiter

Vor 2 Monate
Sandra 1710
Sandra 1710

Ja kann man. die Mustang Make Over Challange will nur darauf aufmerksam machen das ihnen geholfen werden muss.

Vor 2 Monate
Trendytendy
Trendytendy

hallo

Vor 2 Monate
Mrs.Mechii ffm
Mrs.Mechii ffm

Med Makhlouki wtf?

Vor 2 Monate
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Bist bei ihr richtig anscheinend :D :D

Vor 2 Monate
Med Makhlouki
Med Makhlouki

Sucht nach Deutschland für die Ehe Meine Watsab-Nummer 00212610309391

Vor 2 Monate

Nächstes Video

Сын розовой пантеры / Son Of The Pink Panther (1993) Blu-ray 1080p | D, P2 32 minutes | Cemetery of Splendor | Skateboard Or Die (2018) [WEBRip] [720p] [YTS AM]