Leben mit mehreren Partnern: Polyamorie und Familie | WDR Doku


WDR Doku
WDR Doku

Liebe Zuschauer von WDR Doku! Wir danken den Protagonisten dieser Doku für den ehrlichen und intimen Einblick in ihr Privatleben. Wir schätzen diese Offenheit sehr und wünschen uns von allen Zuschauern, dass eine gute und respektvolle Diskussion entsteht und die Netiquette eingehalten wird. Vielen Dank und viel Spaß beim Film wünscht das Team von WDR Doku!

Vor 3 Monate
Fünf Pfennig
Fünf Pfennig

Oh ein Tema worüber ich mich wieder aufregen kann!

Vor Monat
Klaus Hugger
Klaus Hugger

C oder hätte es nicht zusammengekürzt! Wäre in der längeren ausführlicheren Version bestimmt besser gewesen.

Vor 2 Monate
Klaus Hugger
Klaus Hugger

Piratenherz ja schade und ärgerlich, dass da immer unbedingt rumgekürzt werden muss! Bin bei DVDs manchmal froh, dass die entfallenen Szenen oft im Bonusmaterial uu finden sind.

Vor 2 Monate
Adriska ༺༼༒༽༻
Adriska ༺༼༒༽༻

+defreddy271 nö, sind reale Menschen.

Vor 2 Monate
Maja Matheis
Maja Matheis

Wenn das meine Mutter wäre würde ich ihr eine scheuern und sie zum Psychologen schicken

Vor 59 Minuten
Honey
Honey

es gibt nix was es nicht gibt😂🤷🏽‍♀️

Vor 2 Stunden
Carpe Diem
Carpe Diem

Bei 18:50 - da reicht es mir iwie - für mich liegt da schon die Vermutung nahe, dass die Kinder für das Ego der Eltern kürzer treten müssen, einfach rational begründet durch die Zeit, die die Mutter offensichtlich lieber bei anderen Menschen verbringt (Aussage der Tochter: Berlin will meine Eltern klauen-----vielleicht sollte man sich das mal zu Herzen nehmen) - Schwierig und auch iwie unstet mit einem Hauch Hektik. Mir kommt es so vor, als ginge es doch im Grunde nur um etwas "romantischen Sex" - nicht viel mehr. Was fühlen diese Individuen in einsamen Stunden? Sind alle glücklich? Schwieriges Beziehungsgeflecht - Treue und Monogamie sind für meine Begriffe auch keine Motive einer eingemotteten Gesellschaft, sondern Indikator, wie eine Beziehung konstituiert ist. Emphatie, Fremdverstehen, soziale Intelligenz, gemeinsames Erleben etc. - komisch, dass das scheinbar mit dem "eigenen" Partner oft nicht möglich ist. - und das Ende ist geradezu tragisch (das Ende einer Familie)

Vor 4 Stunden
Angelina Behrendt
Angelina Behrendt

9:56 ihr Gesicht sagt mir aber was vollkommen anderes. Ich denke nicht,dass sie zu 100% glücklich ist das Mami mit mehreren rumvögelt. Die Kinderseele ist sehr zart und formbar was für die gute Mami leichtes Spiel ist. Alles was somit die gute Mami normal findet scheint das Kind zu übernehmen. Nennt sich auch Verlustängste hinterher seine Mutter zu verlieren, wenn man ihr "Glück" im wege steht. Aber tief in ihr drin fühlt das Mädchen das es falsch ist und mit Familie nichts zutun hat. Traurig die Kinder mit darein zuziehen. Kinder brauchen ein stabiles Umfeld und vorbildliche Eltern und keine vom Verhalten pubertären Menschen, die sich durch diverse Betten austoben wollen.

Vor Tag
hatce cemle
hatce cemle

Kinder brauchen eher einen festen halt einen festen ufer.. und diese art beziehung ist, so scheint es wenn man die aussagen der kinder betrachtet, ein regelrechtes chaos in deren köpfen.. wer mit wem , wohin..wann ändert sich alles wieder.. wohin geht mama wieder.. was wenn papa dort bleibt.. ohje.. sooooo traurig finde ich das für die kinder! mein gott.. man kann sich ja vom partner trennen wenn man sich in jemand anderes verguvkt hat und freunde bleiben.. was soll dieses durch die gegend streunern wie wenn wir katzen sind und nur instinktiv reagieren..

Vor 2 Tage
Horst Mc Seehofer
Horst Mc Seehofer

Bah , die armen Kinder

Vor 3 Tage
Derya Sule
Derya Sule

Hömma das ist ja wie im Hamsterkäfig. Sind mir zu viele Namen, aber i.wie jeder mit jedem :D Naja soll mir egal sein, jedem das seine. Jeder kann leben wie er will, und das ist auch gut so

Vor 4 Tage
Mille Szo
Mille Szo

Min 22:10 - Wie trocken die Kleine sagt: "Viel Spaß auf der Arbeit....mit den neuen Kolleginnen." 😂😂😂 Da scheint sie den Ngel auf den Kopf getroffen zu haben. Insgesamt weiß ich noch nicht, was ich von dem Ganzen halten soll. Irgemdwie erinnert es mich an die Tierwelt. Aber letzendlich haben wir Menschen viele Verhaltensweisen, die ins animalische gehen. Also, wenn die Erwachsenen damit klar kommen....ists deren Sache. Aber die Kids tun mir da schon n bissel leid. Klar sind alle toll und lieb. Aber es gibt nunmal nur EINE Mutter und EINEN Vater. Und wenn die sich trennen, sind Kids gebrandmarkt. Vor allem sind Rheinbach und Berlin nicht eben mal Nachbarstädte.

Vor 5 Tage
Fiona Jäger
Fiona Jäger

Wenn man Gefühle für wen empfindet dann kann es nur eine Person sein sonst liebt man diese Person nicht

Vor 7 Tage
a girl from somewhere
a girl from somewhere

Wenn mein Freund eine andere noch dazuwollen würde, würd ich sie umbringen😇

Vor 10 Tage
Grababel Babaebel
Grababel Babaebel

Genau betrachtet sind die für mich auf der Flucht vor Verantwortung ihrer selbst und den Kindern, mit sich nicht im Einklang , den Kindern wird etwas falsches vorgespielt, echt ego in meinen empfinden , aber jeder so wie er mag, 🤔🙈

Vor 10 Tage
Brendan B.
Brendan B.

Es gibt nichts schöneres als das Leben zu zweit zu meistern. Mit ganz einfach nur einem Partner. Es wirkt manchmal so (nicht unbedingt in dieser Doku) das Menschen die so leben, den Drang haben sich von der Gesellschaft abheben zu müssen. Dabei ist die Monogamie die wir kennen gar nicht „altmodisch“. Sie ist aufs Jahrhundert befrachtet relativ neu. Ich persönlich finde es diese Art der Beziehung als die schönste und intimste, auch wenn sie heutzutage als Mainstream gilt. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es für Kinder besonders förderlich ist. Ich als Kind wurde es glaube ich nicht wollen. Aaaabbeeer... unsere Beziehungen können ebenso komplex sein wie der Mensch selbst und ich finde es sehr gut dass dieser Fall und die Doku das widerspiegeln.

Vor 11 Tage
Elke Pals
Elke Pals

Jeder Mensch, wie es ihn glücklich macht. Lebt euer Leben

Vor 11 Tage
Yana Okonkwor
Yana Okonkwor

Irgendwie interessant, könnt mir das jedoch garnicht vorstellen. Aber wenns für sie so stimmt, ist das toll und die kinder scheinen darunter nicht zu leiden.👍🏽

Vor 12 Tage
Önce İnsanol
Önce İnsanol

Diese Kinder tun mir echt Leid 😕

Vor 12 Tage
juliana
juliana

So was höre ich zum ersten mal . Und sehe das erste mal .kann mir jemand sagen wie das Lied in der 18min hießt.

Vor 14 Tage
Iskra Kranj
Iskra Kranj

hab' mich auch gefragt. Omara Portuendo - Te Dije Quedate

Vor 6 Tage
G Kya
G Kya

das ist doch keine liebe wenn man seinen Partner teilt.

Vor 16 Tage
Bünny 43
Bünny 43

The german dream

Vor 16 Tage
Ruzic Violeta
Ruzic Violeta

viele Aspekte... mutig finde ich es auf jeden fall. meine option wäre es nicht, es würde mich zu sehr verwirren wer zu wem in welchem verhältnis steht. was mir am wenigsten gefällt, sind kinder in dieser kombination. etwas unverantwortlich, wage ich zu urteilen.

Vor 16 Tage
Kobra Oz
Kobra Oz

?huhhmm

Vor 17 Tage
Aliena K
Aliena K

Wtf

Vor 17 Tage
Alina Drew
Alina Drew

Ich habe das Gefühl das immer jemand benachteiligt wird und im Moment sind das für mich die Kinder

Vor 18 Tage
Katja Pioch
Katja Pioch

Kommt man da nicht iwann durcheinander? 😂

Vor 18 Tage
Ayumu Akijama
Ayumu Akijama

Also grundliegend finde ich es erstmal keine schlechte Idee. Man fühlt sich dem Partner nicht so verpflichtet und was ich nicht geben kann, holt er sich eben bei einer anderen und fertig. Aber im Grunde fokusiert man sich doch nur auf einen Menschen. Wer steht mir näher, wer gibt mir mehr? Wie kann man das in Einklang bringen, ohne Eifersucht? Und so viele Partnerschaften wie es da gibt, dass man sogar einen Terminplaner organisieren muss... Ist sowas denn noch schön? Liebe plant man nicht, Liebe ist. Also ich würde die Kriese kriegen, wenn ich die Zeit mit meinem Partner terminarisch festlegen müsste und dann in das Haus einer Fremden ziehe, damit mein Ehemann in MEINER Wohnung mit einer anderen zusammensein kann. Also für mich ist meine Wohnung mein Heiligtum, mein Sanktuarium, mein Rückszugsort. Keine Ahnung wie oft die das machen, aber wenn das einmal im Monat für eine Woche passiert, würde ich schon die Kriese kriegen. Und unsomehr andere Partner ma hat, umsoweniger hat man auch Zeit für die anderen. Eine Dreiecks- Vierecksbeziehung wäre ja noch machbar, aber alles was darüber hinausgeht ist doch nichtmehr schön.

Vor 19 Tage
Alexxxsom
Alexxxsom

Solange die Menschen glücklich sind, ist es doch völlig egal, welche Begriffe dafür verwendet werden. Verstehe nicht, wieso sich viele darüber aufregen.

Vor 19 Tage
jins wifeuuu
jins wifeuuu

ich hatte eine feste Freundin. Sie war noch mit einem anderen Typen zusammen. Wir drei waren bzw sind alle bi- bzw pansexuell. Ich dachte am Anfang ok, wird schon klappen, ich stand auf ihn halt nicht, aber dachte, dass ich es schaffen werde... Tja. Hab nach 3 Monaten mit ihr Schluss gemacht, weil ich damit einfach nicht mehr klar gekommen bin... Es ist schwierig... Wir sind immernoch Freunde, alle drei... Sie liebe ich immer noch, er is nur ein Bekannter...

Vor 20 Tage
Landluft_und_Liebe
Landluft_und_Liebe

Ich finde die Doku total interessant, aber ich kann mich irgendwie nicht davon freisprechen, dass ich die Frau als sehr egoistisch auch ihren Kindern gegenüber wahrnehme. Und auch ihr Mann zeigt sich nicht ganz so überzeugt und auch verletzt von der Situation. Die Tochter äußert zu Beginn, dass sie nicht wegziehen möchte. Auch der Mann möchte es nicht ... am Ende finden sich dann alle doch in Berlin wieder. Ich finde diese Lebensform überhaupt nicht verwerflich und es wenn es alle Beteiligten glücklich macht ist es ja auch umso schöner aber Ich glaube, es macht eben nicht alle Beteiligten glücklicher sondern nur einige wenige

Vor 20 Tage
Mana M
Mana M

Die armen Kinder omg

Vor 20 Tage
Anna Xx
Anna Xx

Ich habe das Gefühl dass man durch die Polyamorie in gewisser Weise einsamer ist als ohne Beziehung... Und ich finde wenn man sich für Kinder entschieden hat, dann sollte man ihnen ein geregeltes Familienleben mit ganz klaren Strukturen und durchsichtigen Beziehungen vorleben, damit sie die Chance haben Beziehungsfähig zu werden und sich auch langfristig zu binden...!

Vor 21 Tag
kev schlau
kev schlau

Es ist immer von Verlust die Rede, wenn man monogam lebt. klar man schränkt sich in seiner Freiheit gewissermaßen ein, erhält aber dafür im Gegenzug eine ganz andere tiefere Verbindung. Ich denke für viele Menschen besteht das Verlangen nach anderen Partnern nicht und das es zu weit gegriffen ist, wenn man behauptet, dass wir nur monogam leben, weil die Gesellschaft dies so vorsieht.

Vor 21 Tag
SchneeGansGabi
SchneeGansGabi

Nö, ich will die einzige Frau für meinen Partner oder Partnerin sein. Geteilt wird nicht. XD Armes Mädchen. :( Ich sehe das Verhalten der Erwachsenen als Flucht und Unfähigkeit sich zu entscheiden.

Vor 21 Tag
ver ena
ver ena

cringeeee

Vor 21 Tag
Safi T.
Safi T.

Für mich wäre das überhaupt nicht,s katastrophe.... Das die sich nicht schämen und as vor denn kindern!

Vor 22 Tage
Selen Arslantas
Selen Arslantas

Darf ich nochmal Kind sein und "Radio" spielen?

Vor 23 Tage
dina ina
dina ina

Sie sollte sich lieber um ihre Kinder kümmern.

Vor 23 Tage
Just an ordinary girl
Just an ordinary girl

Ich kann es zwar nicht nachvollziehen, da ich ein sehr eifersüchtiger Mensch bin, aber finde es okay wenn Menschen so empfinden. Trotzdem denke ich das diese Art von Liebe nur teilweise funktioniert und vor allem die Kinder bzw die Tochter mit den verschiedenen Beziehungen der Eltern schlecht umgehen kann. Aber es ist lobenswert wie gut sie über did Lieben ihrer Eltern bescheid weiß. So ein schlaues Kind!

Vor 25 Tage
Lena. Hffm
Lena. Hffm

Meiner Meinung nach, kann man nicht mehrere Menschen lieben auf diese Art wie man seinen Patner liebt. Dann braucht man keine Patnerschaft wenn man 3 Menschen "liebt".

Vor 28 Tage
Frau Buntspecht2112
Frau Buntspecht2112

Danke für die Offenheit dieser sehr lieben Menschen!

Vor 29 Tage
Hitsugix
Hitsugix

Als glücklicher Single ist das für mich alles unverständlich. :D

Vor Monat
Nicole H
Nicole H

Das arme, hochintelligente kleine Mädchen. Später wird sie ihre Eltern hassen. Dafür, dass sie ihr keine Beständigkeit gegeben haben und sie sich ihrer Lebenssituation niemals sicher sein konnte. Ich habe, besonders für die Mutter, null Verständnis. Wenn sie von einem Pinnochio zum anderen springen will, soll sie doch ihre Kinder aus dem Spiel lassen.

Vor Monat
eja2209
eja2209

😶

Vor Monat
Mind.of.Lilly
Mind.of.Lilly

Ich frage mich allerdings, wie es den Kindern damit ergeht (zum Beispiel in der Schule). Meine eigene Meinung lasse ich mal außen vor, aber wie gehen andere Kinder damit um? Wie gehen die Eltern anderer Kinder damit um? Wir Menschen neigen dazu, Dinge (bzw. Beziehungen), die nicht "normal" sind, zu hinterfragen/auszugrenzen/zu umgehen. Ein wichtiger Aspekt, der meiner Meinung nach in der Doku fehlt. Ansonsten fand ich sie sehr gelungen, kenne mich mit dem Thema aber auch nicht aus :)

Vor Monat
rawbirbella justthat
rawbirbella justthat

Schon interessant zu sehen wie Susanne da realisiert dass man also praktisch NICHT frei ist zu tun und zu lassen was man will in seinem Leben wenn man ZWEI Kinder hat. Tatsaechlich ist sie dadurch also gebunden und abhaengig. Wirklich ueberraschend. Und es scheint sie ja auch wirklich zu erstaunen.

Vor Monat
Il Padrone
Il Padrone

Da soll mir jemand erklären, dass das keinen negativen Einfluss auf das Familienleben und auf die sexuelle Entwicklung der Kinder hat.

Vor Monat
Tina BRL
Tina BRL

Viele hier kritisieren hier nur die Mutter- dabei finde ich den Vater mindestens genauso schlimm. Zu Anfang erfahren wir von der älteren Tochter, dass er zwei weitere Beziehungen pflegte, doch eine auseinanderging. Als seine Frau dann aber ebenfalls eine dritte Beziehung anfängt, kommt er damit nicht mehr zurecht und stellt sich dann vor die Kamera und erzählt dann, dass seiner (Ex-)Frau die Ehe nie so 'heilig' war wie ihm... Ähm. Alles klar. Sollen Erwachsene die Beziehungsform führen, die sie für richtig halten, solange dabei niemand verletzt wird, aber dann mit so einer Aussage kommen, nachdem durch das 'Experiment' die Ehe kaputtging, ist scheinheilig und lächerlich. Was meiner Meinung nach nicht in der Dokumentation deutlich wird: Die Frau ist über die Jahre unzufrieden mit ihrer Hausfrauenrolle geworden- wieso als erster Gedanke Polyamorie und nicht neuer Berufseinstieg, Ausbildung oder Studium?

Vor Monat
Tina BRL
Tina BRL

+tassay Ja, es stimmt wohl, dass man in dieser ca. 30-minütigen Dokumentation nur Bruchstücke aus der Beziehung der Beteiligten darstellen kann- und möglicherweise ein falsches Bild entsteht. Worauf ich mit meinem Anfangskommentar eigentlich aufmerksam machen wollte ist, dass es scheinbar gesellschaftlich immer noch anerkannt ist, die gesamte Verantwortung und Moral auf die Mutter abzuwälzen- das finde ich nicht korrekt. Wer anfängt, die Personen in der Dokumentation zu kritisieren, sollte sich nicht nur auf das vermeintlich schlechte Mutterbild stürzen, sondern alle Gesichtspunkte beachten. Es nervt mich einfach, dass selbst im 21.Jahrhundert immer noch deutlich höhere Moralvorstellungen an die Mutterrolle als an die Vaterrolle gestellt werden. Sofern es tatsächlich so ist, dass der Vater eher eine hierarchische Polygamie bevorzugt und die Mutter Polyamorie, hätte die Dokumentation dies meiner Meinung nach stärker zum Vorschein bringen müssen. Immerhin wird sehr ausführlich auf die Beziehungsform von Rainer und co. eingegangen, wo alle Partner "den gleichen Rang" haben. An dieser Stelle muss ich anmerken, dass sich alle Protagonisten - zumindest die Erwachsenen- im Vorfeld darauf einstellen mussten, dass gegen sie Kritik geäußert wird. Sie haben sich freiwillig dazu entschlossen, eine Dokumentation über ihre Beziehungsform drehen und veröffentlichen zu lassen- im Gegenzug zu der weiteren Partnerin des Vaters, was ich in Ordnung finde. Ich finde es auch in Ordnung, wenn man sich dann eine Meinung über das bildet, was in einer Dokumentation dargestellt wird. Ich bin aber auch dagegen, dass in den vor allem reißerischen Medien und sozialen Netzwerken solche Leute dann mit einer absolut unverhältnismäßigen Härte kritisiert und schlimmstenfalls beleidigt oder bedroht werden.

Vor Monat
tassay
tassay

+Tina BRL Oh , da gehe ich einen Schritt weiter als du. Ich finde es Unfair überhaupt einen von beiden zu kritisieren. Du solltest aber bedenken, dass die Doku nur aus sehr wenigen Einzelmomenten ein Bild bastelt. Vor allem hast du die Szene glaube ich falsch gedeutet. Es geht darum, dass ihm zwei gleichwertige Beziehungen zu viel sind und nicht, dass sie sich mit 2 Männern trifft . Bei einer hierarchischen Polygamie wären ihm die Anzahl der Partner nicht wichtig gewesen und davon war er am Anfang auch ausgegangen und so hatte er es mit seinen Beziehungen wohl auch gehalten.

Vor Monat
Tina BRL
Tina BRL

In 21:42 sagt die Mutter aber, dass dem Vater zwei Männer neben ihm zu viel sind. Wieso ist es in Ordnung, dass er zu einem gewissen Zeitpunkt zwei weitere Beziehungen pflegte, bei ihr aber nicht? Als die Mutter nur einen weiteren Partner hatte, war es auch noch kein Thema, ob dieser "gleichwertig" ist oder eine Nebenbeziehung darstellt. Ich finde, dass beide Ehepartner Fehler während ihres "Experiments" gemacht haben.   Ich bleibe aber dabei, dass es unfair ist, in dieser Dokumentation nur die Mutter/Frau zu kritisieren.

Vor Monat
tassay
tassay

Der große Unterschied liegt in der Priorität der Nebenbeziehung. Er wollte, dass sie ganz klar die Hauptbeziehung ist, während sie gleichwertige andere Partner wollte. Die Anzahl derer war für beide zweitrangig.

Vor Monat
sarah
sarah

Irgendwie haben all diese Dokus eins gemeinsam: so wirklich 100% überzeugt und glücklich und wirken alle Personen nicht - meiner Meinung nach... man muss nur mal auf die Augen der Menschen achten und auch, dass sie manche Sachen überhaupt erwähnen ("ich könnte ja jetzt dies und jenes sagen aber..."). Ich glaube dieses Konzept macht auf Dauer alle mehr oder weniger kaputt und geht immer zu Lasten von mind. einer/einem :/ Was man ja dann auch zum Ende hin stark gemerkt hat Btw: sehr sehr tolle Kinder, die sie haben! Gehen sehr erwachsen damit um

Vor Monat
Schetti1981
Schetti1981

Nein tut mir leid! Bei allem Respekt und Verständnis! Also erst die Männer, dann ein Vollzeitstudium... die armen Mädchen! Warum muss denn immer alles sein? Warum nicht ein Fernstudium? Warum gleich mehrere Männer? Monogamie ist Kontrolle? Ja auf gewisse Weise! Aber sie hat ein negatives Bild!

Vor Monat
Y. Z.
Y. Z.

Ich bin eigentlich ein offener toleranter Mensch, was Beziehungsmodelle betrifft. Aber das hier schockt mich. Erst ist sie mit dem einen zusammen, plötzlich kommt der nächste ins Spiel...und dann... ich finde wie sie eine monogame Beziehung darstellen sehr abwertend. Nur weil ich EINEN Partner habe und liebe bin ich heutzutage unnormal und langweilig?Die Welt wird immer verrückter 👎 Und was sie den Kindern damit antun ist ihnen wohl völlig egal! Egoismus pur!!!!

Vor Monat
Mrs. BadAss
Mrs. BadAss

Für mich geht's im Hauptkontext darum die Freiheit zu haben verschiedenen Sexualpartner zu haben, und um Egoismus. Sind die Kinder mal gefragt worden was sie möchten? Man hört von der "Mutter" immer nur ich, ich ,ich... Verpasste Jugend fällt mir dazu ein. Den Kindern wird ein völlig falsches Bild von Liebe, Beziehungen und Sex vermittelt. Abgesehen von den ganzen Krankheiten die man sich bei dieser Beziehungsform einfangen kann. Für mich unvorstellbar!

Vor Monat
D. Kaya
D. Kaya

Bin schockiert.Die armen Kinder

Vor Monat
Angelika Klammer
Angelika Klammer

für mich fühlt sich das nicht gesund an

Vor Monat
Piratenherz
Piratenherz

Interessant, wie viele Menschen hier kommentieren, ohne selbst zu wissen, wie man verantwortlich polyamor lebt, ohne zu wissen, wie es "den Kindern" tatsächlich geht und vor allem in einer Doku die paar Krokodilstränen vor dem Umzug zu beurteilen, aber nicht, wie der Alltag dann am Ende funktioniert. Die Vorwürfe in Richtung Egoismus und Verantwortungslosigkeit sind so verlogen, wie der Lob der Scheidung (der "richtigen" Trennung), bevor man sich neu verliebt (verlieben "darf"). Habt ihr, die ihr die Moral für euch gepachtet habt, nie das Leid von Trennungskindern, genau mit solchen Umzugsdebatten erlebt? Und da zieht der Papa nicht mit und bleibt in der Freundschaft, sondern in der Regel wird Krieg geführt auf dem Rücken der Kinder. Und genau vor diesem Hintergrund denkt ihr, die Polyamorie verurteilen zu können, dass dort kein stabiles Umfeld für Kinder möglich ist? Weil die Kleine Berlin "als Monster" beschreibt und soooo intelligent reflektiert? Im Grunde könnte man es einfach als dummes Geschwätz stehen lassen, von Menschen, die nie ernsthaft mehr als eine echte Partnerschaft auf einmal auch nur versucht haben. Aber da der Beitrag hier eine so große Reichweite hat, hat es doch Relevanz. Vielleicht wäre es auch eine gute Idee, mal die häufigsten Beleidigungen und Unverschämtheiten (aka "Fragen") an polyamor lebende Menschen durchzugehen? Bereit für die echten Antworten? Ich wette, die Kritiker können das folgende Video nicht bis zum Ende ertragen.... http://www.youtube.com/watch?v=Dd7ORJJbFQ4

Vor Monat
Bita Bayati
Bita Bayati

Ich mag nicht solche Familie Die Mutter muss die Kinder sehn ob sie glücklich sind und nicht selbst

Vor Monat
Eliane Pfleiderer
Eliane Pfleiderer

Eine interessante Form das Leben und die Liebe zu leben. Die hier gezeigten Menschen empfinde ich als empathisch und behutsam. Auch fände ich es anmassend, zu be- und/oder verurteilen.

Vor Monat
j p
j p

Wenn das Mädchen nicht eine erfolgreiche Buchautorin oder Moderatorin wird dann weiß ich auch nicht mehr weiter ....

Vor Monat
TheFabi7775
TheFabi7775

4:23 für massiven Naheinschlag ;)

Vor Monat
Skye Campbell-Bower
Skye Campbell-Bower

Mir tut das Kind etwas Leid. Sie ist viel zu reif für ihr Alter. Meiner Meinung nach sollte sich ein 10 jähriges Mädchen keine Gedanken über die Beziehung der Eltern machen müssen.

Vor 2 Monate
Dan Rose
Dan Rose

Wie schrecklich!

Vor 2 Monate
Nihal Deinoforo
Nihal Deinoforo

Wie panisch die Leute mit den kopftüchern gleich schauen nur weil es mal knallt XD

Vor 2 Monate
Nihal Deinoforo
Nihal Deinoforo

+tassay kann sein

Vor Monat
tassay
tassay

Hast du deinen Kommentar unter das richtige Video geschrieben? ich erkenne da nicht einen hauch von Zusammenhang

Vor Monat
Nihal Deinoforo
Nihal Deinoforo

Polyamorie schön und gut. Man soll sich ja ausleben. Aber sobald man Kinder hat sollte man überlegen wie man was rüber bringt gegenüber den kindern

Vor 2 Monate
Ich weiß nicht wie ich mich nennen soll
Ich weiß nicht wie ich mich nennen soll

Diese lache am anfang😂

Vor 2 Monate
Sofia Jacobeit
Sofia Jacobeit

17:46 ein verrücktes Gewusel ab 20:10 die Tochter

Vor 2 Monate
Cefffy
Cefffy

Toll, wenn man das so leben kann!

Vor 2 Monate
Sssss
Sssss

Unsittlich

Vor 2 Monate
Livio Lunin
Livio Lunin

Berührende Doku! Feinfühlige authentische Portraits! sehr mutige Menschen, sich so offen zu zeigen! Wow! Interessant sind auch die Kommentare! Vor allem das alle so gut Bescheid wissen über die Kinder, erstaunlich... Für mich wirken die aufgestellt, wach und zufrieden. Ist es für Kinder nicht das Wichtigste von ihren Eltern zu lernen, ein erfülltes Leben zu leben? Egoistisch find ichs nicht, wenns im Konsens miteinander besprochen wurde. So viel Kommunikation und authentische Begegnung hätte ich mir auch von meinen monogamen Eltern gewünscht! Die portraitierten Menschen hier wirken für mich überhaupt nicht fahrlässig oder unreflektiert, sondern sehr achtsam und sorgfältig in ihren Beziehungen. Als Kind nicht nur 1-2, sondern 4-5 stabile Bezugspersonen zu haben, kann sehr bereichernd sein. Schlussendlich, find ichs eifach gut, das Menschen zu sich stehen und in Liebe ihren Mitmenschen begegnen. Allen moralischen Kommentaren zum trotz ;) Danke für diesen Film

Vor 2 Monate
Jason Pulido
Jason Pulido

Das kann nicht gut für ein Kind sein.

Vor 2 Monate
Leyla Yesil
Leyla Yesil

Kein gutes Vorbild für die Kinder das ist keine richtige liebe

Vor 2 Monate
Frau W. Niemand
Frau W. Niemand

Kein schlechtes Konzept, aber was macht das mit den Kindern? Sie sollten reflektiert verstehen, dass das Konzept der Eltern nicht das einzig mögliche ist. Und bei dem ganzen Kuddelmuddel mit so vielen Personen kommen vielleicht die Bedürfnisse der Kinder nach einer stabilen Familie eventuell zu kurz.

Vor 2 Monate
Aimée
Aimée

Die Tochter ist mit 10 schon erwachsener als manche 16 Jährige. wow

Vor 2 Monate
no name
no name

Meine Schwester heißt Marion und ich Verena 😂

Vor 2 Monate
tassay
tassay

Bist du sicher, dass du das an der richtigen Stelle gepostet hast?

Vor Monat
Mellisuga Helenae
Mellisuga Helenae

Polyamorie tönt halt schöner als Polygamie....🤯

Vor 2 Monate
moonie
moonie

Die Mutter wirkt auf mich sehr sehr egoistisch. Habe das Gefühl sie möchte ihre Kinder abschieben um mit all ihren Partner zu leben. Die Partnerschaften scheinen ihr wichtiger zu sein als ihre Kinder. Finde ich sehr erschreckend.

Vor 2 Monate
Ko Ki
Ko Ki

Wie egoistisch sie ist. Richtig mies, die Kinder tun mir leid. Hoffentlich entwickeln sie nicht eine völlig gestörte Denkweise,was Beziehungen betrifft.

Vor 2 Monate
Christiane Kapsalis
Christiane Kapsalis

“Ich habe gerade meinen Traumarbeitsplatz gefunden vor 6 Jahren” oh you germans 😂

Vor 2 Monate
It's Prophet
It's Prophet

Läuft bei Reiner ;)

Vor 2 Monate
Alice aus dem Wunderland
Alice aus dem Wunderland

Für mich persönlich wäre es nichts aber Hey, leben und leben lassen. Wenn alle damit glücklich sind ist sowas sicherlich klasse!

Vor 2 Monate
Mag Daddy187
Mag Daddy187

Ich habe js fest damit gerechnet in den Kommentaren fast nur hate zu lesen und bin stark beeindruckt mit soviel Respekt hab ich hier bevor ich scrollte nicht gerechnet! Ob so etwas für mich funktionieren kann weiß ich nicht. Es muss sich ja nicht jeder *teilnehmer körperlich mit allen lieben. Ich sehe das wie eine Art Mastermind +

Vor 2 Monate
naitomea14
naitomea14

Habe irgendwie das Gefühl da dreht sich viel um Sex. Kann das sein? Irgendwie ist das doch eine Gruppe die einfach zusammen sex haben. Aber um die Gefühle drum rum, wie selbstlosigkeit usw. wird nicht viel geredet. Und sogar wenn die Mutter mit den Kindern alleine ist und probleme hat, dass ihre Männer ihr nicht helfen... Schon etwas krass... Das soll Liebe sein?Oder kommt das alles nur mir so vor? Wäre aber interessant zu wissen, wie das Ganze sich auf die Kinder auswirkt (Psychologisches Gutachten).

Vor 2 Monate
Marcel Nicolay
Marcel Nicolay

Suum cuique.

Vor 2 Monate
Meliodas Anführer
Meliodas Anführer

Man sollte die Kinder raus holen die tuen schon ein echt leid

Vor 2 Monate
Meliodas Anführer
Meliodas Anführer

Da können die Erwachsenen doch nen Gangbang starten xD

Vor 2 Monate
Even work Beekeeper
Even work Beekeeper

Nicht mehrere zerstückelte Beziehungen führen zu Sicherheit sondern eine stabile und gesunde Beziehung führt zu Sicherheit. Sowas hat zudem negative Einflüsse auf die frühkindliche Erziehung.

Vor 2 Monate
Jasmina Pavlic
Jasmina Pavlic

Ich glaube und sehe nicht,dass sich das "eigentliche paar" noch wirklich liebt. Sie wirken eher wie eine zwecksgemeinschaft

Vor 2 Monate
Alpaka Fantasy
Alpaka Fantasy

23:30 bis 24:39: ich frage mich, ob die Mutter - bei allem Respekt ihres Bedürfnisses nach eigens empfundener Freiheit - sich jemals fragt, wie ihre Töchter sich fühlen. Ob sie sich beim Ansehen dieser Reportage nicht erkennt, was ihre Töchter brauchen. Diese sind nämlich gebunden und abhängig von ihr, können sich nicht frei und unabhängig für ein Leben ohne sie und ihre Liebe entscheiden. Das macht mich zutiefst traurig und betroffen.

Vor 2 Monate
Dominik Ní
Dominik Ní

muss los

Vor 2 Monate
Lucia Lu
Lucia Lu

Ich Blick hier überhaupt nicht mehr durch 😂😂😂

Vor 2 Monate
Hey Jerry
Hey Jerry

Hoffentlich sind dann auch alle Partner irgendwann am Sterbebett oder wo anders grad im Eifer des Gefechts 😂😂

Vor 2 Monate
Emely !
Emely !

Der mit den hellgrauen haare sieht aus wie Dr. Bartels von hilf mir 😂

Vor 2 Monate
Ni Ni
Ni Ni

Was ich an polyamoren Beziehungen gut finde ist, dass die beteiligten Personen meist automatisch mehr über sich und ihre Gefühle und Bedürfnisse reflektieren (müssen) und sich dadurch adäquater in Beziehungen austauschen und mitteilen können. Das ist meiner Meinung nach der Grundstein für nährende Beziehungen egal ob polyamor oder monogam. Das könnte vielen monogamen und eingefahrenen Beziehungen sicherlich nicht schaden. Kritisch sehe ich allerdings den Umgang mit "Freiheit","Einschränkungen" und "Mangel". Was ist Freiheit, was ist Flucht? Wo entsteht Kompensation des eigenen "Mangels" durch andere Partner? Kann ein Durchleben von Mangel und die Akzeptanz von Mangel nicht auch zu Freiheit führen? Ich glaube das Gefühl von Mangel und Einschränkung tritt immer individuell und unabhängig von der Beziehungsform auf, sobald man den eigenen Themen aus dem Weg geht...

Vor 2 Monate
CarolinaItalian
CarolinaItalian

Ich will mein Mann für mich allein😂

Vor 2 Monate
Tönchen
Tönchen

Ich finde es schade, dass so viele diese sehr gute Doku mit einem Daumen runter bewerten, nur weil sie das gezeigte Thema nicht gut heißen. Ich stehe Polygamie auch eher kritisch gegenüber, aber ich finde die Doku sehr gelungen.

Vor 2 Monate
WDR Doku
WDR Doku

Danke für das Lob :)

Vor 2 Monate
Muhammad L
Muhammad L

Ich bin vorhin mal die Kommentare hier durchgegangen. Es gibt zwar etwas Kritik, jedoch ist Diese relativ differenziert und nicht herablassend. Ich frage mich: Wären die Kommentare hier auch so, wenn es hier um die muslimische Mehrehe gehen würde? Man muss sich nur mal Dokus darüber anschauen, die Kommentare sind VOLL mit Aussagen wie "Der Islam ist eine kranke Drecksideologie und hat hier nichts zu suchen, blabla...". Aber hier, wo das Kind schon fast auf einem Blatt Papier analysieren muss, wer überhaupt mit wem wo zusammen ist, sind die Kommentare positiv bis respektvoll kritisierend. Diese Doppelmoral der Toleranz fasziniert mich immer wieder. Ich wollte mit dem Kommentar nur mal zum Nachdenken anregen, weil man als Muslim andauernd mit solchen Fragen konfrontiert wird.

Vor 2 Monate
WDR Doku
WDR Doku

Wir haben immer ein Auge auf die Kommentare und entfernen alles, was nicht unserer Netiquette entspricht. Auch hier hatten wir mit vielen beleidigenden und respektlosen Kommentaren zu kämpfen.

Vor 2 Monate
Sina Mareen
Sina Mareen

Ich könnte das niemals . Ich kann mich nur auf eine Person fixieren die ich auch liebe 😂

Vor 2 Monate
Hans-Josef Kelter
Hans-Josef Kelter

Viele Kommentare bezweifeln dass es den Kindern in dieser Konstellation gut geht, doch was soll daran schädlich für die Kinder sein, wenn sie jetzt mit den Eltern noch andere Bezugspersonen haben die mit ihnen den Geburtstagskuchen backen, die Hausaufgaben machen oder ins Schwimmbad gehen. In Afrika gibt es ein Sprichwort: "man braucht ein ganzes Dorf um Kinder zu erziehen". Diese Kinder haben das Glück dass ihre Eltern, trotz Trennung, dennoch in Achtung und Zuneigung weiter miteinander verbunden bleiben. Ich selbst lebe seit 27 Jahren in einer polyamoren Patchworkfamilie und wir haben neun Kinder großgezogen. Sie sind alle zu liebevollen, verantwortungsbewussten und selbständige Erwachsene herangereift. Ihnen hat so gut bei uns gefallen, dass alle sich in der Nähe bei uns niedergelassen haben um an der Großfamilie teilzuhaben. Jetzt sind wir dabei die Scheunen altersgerecht auszubauen damit wir gemeinsam und mit den Kindern und Enkeln, in einer Wohngemeinschaft alt werden können. In der Generation meiner Eltern sehe ich wie die Menschen vereinsamen wenn die Kinder aus dem Haus sind und der Partner pflegebedürftig wird, oder stirbt. In einer polyamoren Patchworkfamilie gibt es da viel mehr Potential sich gegenseitig zu unterstützen. Zusammen ist man weniger allein. Auch in der Kindererziehung bietet so eine Großfamilie mehr Möglichkeiten der gemeinsamen Unterstützung. Als ich längere Zeit krank in der Klinik und danach in Reha war sind der andere Partner meiner Frau und meine andere Partnerin eingesprungen und haben sich um die Kinder vermehrt gekümmert. Ich möchte nicht mehr in der Begrenztheit einer monogamen Kleinfamilie Leben. In der polyamoren Großfamilie habe ich mehr Sicherheit, mehr Nähe und Unterstützung, und mehr Freiheit. Und ich kann meine Beziehungen so leben wie es sich für uns richtig anfühlt ohne mich selbst verleugnen, oder meine Gefühle verdrängen zu müssen.

Vor 2 Monate
Cat Ballou
Cat Ballou

Intressante Doku 😉

Vor 2 Monate
Vika oa
Vika oa

Dass die Tochter alles versteht, ist wirklich beeindruckend. Trotzdem kann es sein, dass sie selber später im Jugend- und Erwachsenenalter total durcheinander kommt und das als "Normal" ansieht, so viele Partner zu haben. Also für mich ist das schon beim Anschauen total kompliziert, die ganzen Partner und Verzweigungen 😅 "Viel Spaß bei der Arbeit mit der neuen Kollegin" 😅😅 genial

Vor 2 Monate
Voku Hila
Voku Hila

21:05 Leben und leben lassen. Aber was man sich nicht vormachen kann ist, dass es keine schwierige Situation für die Kinder ist. 27:09 seinen Kinder Stabilität zu geben ist etwas anderes. Aber es ist wohl nicht jedem möglich so viel von der eigenen Freiheit dafür aufzugeben.

Vor 2 Monate
ToPullNoPunches chriss
ToPullNoPunches chriss

ich glaube für die kinder ist das alles eher schlim als schön

Vor 2 Monate
filou Ta
filou Ta

andere haben nicht mal einen Partner, die haben gleich mehrere. ......

Vor 2 Monate

Nächstes Video

70 Kağıt Kalkan 3162 Okunma, 17 Ağustos 2018 | Download | City of Darkness