Kohle oder Klima? Die Zukunft des Hambacher Forsts | WDR Doku


Leon Tach
Leon Tach

Wenn ich diese Doku sehe, bekomm ich das Kotzen (ok die Doku ist ok, aber wenn ich die Seite der Demonstranten sehe nun einmal.) Wie wäre es mit nem Titel Kohle oder Stromausfall. Wenn das mal passiert geht das ganze Tofu im Kühlschrank ein. Der Wald wird zudem von der anderen Seite wieder aufgeforstet, vorne bauen se ab, hinten kippen se zu. Da denkt von den Vögeln keiner dran. Man stelle sich vor jemand steht an deinem Arbeitsplatz und geht net weg sodass man net arbeiten kann, man ihn wegzieht und er rumschreit und dich halb totschlagen will. Das geht doch nicht! Ist hier genau das selbe. Die Eltern wandern mit ihren Kindern, am Grubenhang rum und denken gar net dran dass man da auch abstürzen kann. Im Wald trampeln tausende Leute rum, da wollen se den Wald retten und am ende liegt da Müll und der Boden ist zu fest ^^, das macht nen Wald auch net besser. Furchtbares Ding- habt ihr fragen? Ich beantworte sie gerne, und erläutere meine Meinung auch gern genauer.

Vor 15 Stunden
Icameto plunder
Icameto plunder

14:30 jow alter was haben die denn gesoffen

Vor Tag
Icameto plunder
Icameto plunder

Viva la resistance! Find ich gut!

Vor Tag
Lothar Metzger
Lothar Metzger

;-) Eine neue Krankheit, das Bahlsen Syndrom. *Die haben einen an der Waffel!!!*

Vor 3 Tage
Jay Cimbel
Jay Cimbel

Die einzigen Aggressoren die man ausmachen konnte, hatten nen Blaumann an mit 3 Buchstaben drauf. 😉 ...da liegen 4 Milliarden Euro, die werden zwar hinterher 7 Milliarden an Kosten verursachen, aber das ist den Aktionären egal. Die wollen jetzt ihre Kohle.

Vor 4 Tage
Tsaul Goodman
Tsaul Goodman

Das ist so ein unfassbarer Schwachsinn. "Für mich fühlt es sich an, als könnte ich endlich etwas tun gegen Klimawandel und Kapitalismus" Die gesamte Braunkohle, die nicht hier gefördert wird, wird importiert werden. Über Tanker die 10.000 l Öl/Stunde verbrennen und aus Ländern, in denen gebrandrodet wird. Jeder Einzelne dieser "klimaschützer" ist einfach debil. Heldensyndrom, Naivität und wenig Hirn/wenig nachgedacht --> toxische Mischung.

Vor 4 Tage
Tsaul Goodman
Tsaul Goodman

+Lana Stone na dann hau Mal raus. Kernfusion? Ja, in 50 Jahren. Wind ? Shreddert Vögel, Hochvolatil, Ergebnis sehen wir jetzt in den gigantischen Stromimporten. Photovoltaik? Ist ein schlechter Witz. Wurde am stärksten subventioniert, trägt "Perfektionier" dann Mal. *SMH*

Vor 15 Stunden
Lana Stone
Lana Stone

Es geht doch gerade darum, andere Energiequellen zu finden, bzw. zu perfektionieren. smh

Vor 16 Stunden
34 Realist.
34 Realist.

Wieder so ein eingefärbter Suggestiv-"Bericht" eines GEZ-System-Senders, die DDR ist weg und die Sympathisanten im Geiste machen hier weiter

Vor 5 Tage
King Gatsby
King Gatsby

Gehört das Grundstück RWE nicht? Wenn doch, warum wurden die Leute, die auf dem Privatgrundstück sind noch nicht verhaftet?

Vor 5 Tage
Korto Vos
Korto Vos

Wurden sie doch auch teilweise. Aber wenn sich 500 Leute an Bäume ketten dauert das ganze halt etwas. Vor allem da immer wieder neue kommen und man sie beim festnehmen auch nicht zu sehr gefährden darf.

Vor 4 Tage
Ich heisse Nomad
Ich heisse Nomad

Oder anders ausgedrückt. Wenn junge Leute nichts zu tun haben und ihnen langweilig ist, dann demonstrieren und krakeelen sie eben lauthals durch die Gegend.

Vor 5 Tage
Sebastian
Sebastian

Eigentlich sollten die Angestellten von RWE ihrem Unternehmen gegenübertreten und den Kohleausstieg, und den Umstieg in alternative Energien fordern. Denn es ist RWE selbst, die der oder das die Arbeitsplätze aufs Spiel setzt. Wenn die Aktien ganz fallen und kein Geld mehr für Investitionen in neue Technologien vorhanden ist, stehen die Mitarbeiter irgendwann genauso auf der Strasse und die Energieversorgung hätte einen plötzlichen gravierenden Ausfall. Zum Thema Gesetze: Die Bevölkerung und Wirtschaft unterliegen einerseits den von Menschen gemachten Gesetzen, selbe aber unterliegen den kosmischen Gesetzen, worüber wir nicht bestimmen können, sondern uns denen Fügen müssen. Tun wir Menschen das nicht, werden uns unweigerlich schwierige Aufgaben auferlegt, um wieder in die Universelle Ordnung gefügt zu werden, wenn wir weiter bestehen wollen. Wer das begriffen hat, weiss wo's langgeht.

Vor 6 Tage
x3nomat
x3nomat

Wie wäre es mit Stromanbieter/Tarif wechseln, so dass irgendwann wer merkt "Hey, vielleicht wollten die Leute keinen dreckigen Strom mehr. Total merkwürdig!". Ich denke auch da gehen einige hin weil sie halt so irgendwie dagegen sind, aber dann erst mal in den SUV steigen, nachhause fahren, CDU wählen und jeden Tag Schnitzel essen.

Vor 6 Tage
YukiMoonlight
YukiMoonlight

Einen auf Öko machen aber dann Alverde Produkte nutzen. Tschüss. Auf der anderen Seite... Freie Marktwürdscahft? Das haben wir eh nich. Tschüss.

Vor 8 Tage
Dr Baarish
Dr Baarish

Diese beiden Dinge darzustellen als wäre nur das Eine ohne das Andere möglich, zeigt schon die Ignoranz gegenüber wissenschaftlichen Fakten. Echte Naturwissenschaftler (Physiker keine Klimaforscher) sehen keinen Zusammenhang zwischen CO² und Temperaturwechsel, selbst die Messungen sprechen eine andere Sprache. Ja, der Mensch hat Einfluß auf Klima und Umwelt doch nicht in der Form wie es dargestellt wird, was sehr gefährlich ist denn während wir CO² sparen wie blöde und sich nichts ändert (schon gar nicht der CO² Gehalt in der Luft 😉) laufen wir in Gefahr wirkliche Bedrohungen zu übersehen oder bewusst zu ignoerieren da man zu sehr auf die abfallenden Vorteile dieser Theorie scharf ist........Einer dieser Opportunisten ist z.B. Prof. Levermann, Wissenschaft spielt für diesen Mann keine Rolle solange er Geld aus der Nummer pressen kann.

Vor 9 Tage
Livio Guntern
Livio Guntern

Atom kraft wäre unsere lösung

Vor 9 Tage
Bitcoin Junkie
Bitcoin Junkie

Schade das der Klimaschutz so in den dreck gezogen wird in dem man meint die grünen währen dafür.

Vor 9 Tage
Ok ok
Ok ok

Wir brauchen doch die Braunkohle wie sollen wir den unsere Elektro Autos antreiben. Ihr BLENDER.

Vor 9 Tage
Nils
Nils

Wollen die Welt retten und gehen mit Kindern an die absturzgefährdete Abbruchkannte. Einfach unglaublich wie sich die angeblichen Ökoaktivisten verhalten.

Vor 9 Tage
Jona s
Jona s

Umweltschutz ist Heimatschutz!

Vor 10 Tage
krcn00b
krcn00b

ich mache die welt kaputt und versorge die menschen mit strom. das ist für mich keine widerspruch sondern eher eine folge...

Vor 10 Tage
Ευάγγελος Κωνσταντίνος
Ευάγγελος Κωνσταντίνος

Ich habe keine Zeit, auf Demos mitzulatschen. Ich verdiene lieber ordentlich Geld.

Vor 10 Tage
Ernst Schäfer
Ernst Schäfer

Sehe da jetzt keinen keine direkten Zusammenhang zwischen Kohle und Klima. Kann mir wer erklären wo das Problem ist ? Kann mir nur Vorstellen, dass sich dank Kohlestrom die durchscnittliche Lebenerwartung der Menschheit um über 10 Jahre gesteigert hat in den letzten 100 Jahren, aber was hat das mit dem Kilma zu tun aufjedenfall merkwürdig

Vor 12 Tage
doofkos
doofkos

Dass Strom unsere Lebensqualität und auch unsere Lebenserwartung erheblich gesteigert hat, ist kaum zu bestreiten, aber dem Strom ist es egal, wie er produziert wird, es muss kein Kohlestrom sein. Ist es aber Kohle und man gewinnt aus ihr die Energie zur Stromerzeugung, ist die Kohle im Anschluss ja nicht "weg", mit Antimaterie arbeiten wir ja zur Zeit noch nicht. Also muss sie irgendwo anders sein und wir wissen auch wo, denn der wesentliche Teil hat sich beim Verbrennen mit Sauerstoff in CO₂ verwandelt. Und nun zum Klima: Mal aufs simpelste runter gebrochen: CO₂ absorbiert Wärmestrahlung. Dies gilt sowohl für eingehende, als auch für reflektierte Strahlung, allerdings ist die reflektierte in ihre Frequenz so verändert, dass mehr absorbiert wird. Der Grund dafür ist, dass es sich dabei um nahe des Infrarot-Bereichs befindliche Strahlung handelt. Im sichtbaren Spektralbereich des Lichts hingegen findet nur eine relativ geringe Strahlungsabsorption durch CO₂ statt, so dass in diese fast ungehindert bis zum Erdboden durchdringen kann. Eine Ausnahme bilden vereiste oder verschneite Flächen (sofern die halbwegs sauber sind, weswegen Feinstaub zu einem Problem wird, aber das ist eine andere Geschichte), da sie hervorragende Spiegel sind. Neben Kohlendioxid wirkt hier außerdem Wasserdampf, also H₂O, besonders stark. Du hast sicherlich schon einmal bemerkt, dass eine sternenklare Nacht zu jeder Jahreszeit sehr viel kälter ist, als wenn eine dichte Wolkendecke den Himmel bedeckt. Entscheidend für den Wärmehaushalt der Erde ist also vor allem die Absorption der Wärmestrahlung und das insbesondere im mittleren und ferninfraroten Spektralbereich. Das kann jeder nachvollziehen, der nachts mal ein Fenster öffnet oder sich eben mit der Wissenschaft dazu befasst. ;-P "Klimaskeptiker" sind meistens nur auf Geld aus, wie zugegeben leider auch viele, die mit dem Klimawandel ihr Geschäft betreiben, wie z.B. durch den Handel mit CO₂-Zertifikaten. Und das befeuert natürlich dann auch noch die Verschwörungstheorien, so dass ein wahrer Glaubenskrieg herrscht. Aber Fakt ist, eine sachliche, wissenschaftliche Grundlage haben Klimaskeptiker schlichtweg nicht. Es wird wärmer und zu glauben, dass unser Wirken, egal ob das Verbennen von über Millionen von Jahre eingelagertem Kohlenstoff innerhalb weniger Jahrzehnte oder das Vernichten riesiger Waldflächen, keine Auswirkung hat, ist mit "naiv" sehr wohlwollend umschrieben.

Vor 11 Tage
olgaderwaldfee
olgaderwaldfee

wie kann man laschet wählen-.- ich versteh die menschen in diesem land wirklich nicht :D

Vor 12 Tage
lukas
lukas

Die polizei der handlanger des kapitals nicht vom volk da die mehrheit gegen kohleverstromung ist. Kann man sicher stolz drauf sein legitimen protest zu unterdrücken nur damit rwe fette Gewinne einfahren kann auf kosten der umwelt und bevölkerung.

Vor 13 Tage
doofkos
doofkos

Recht und Gerechtigkeit sind nicht immer dasselbe, ebenso wenig Recht und Willkür. Die Polizei hat sich ans Recht zu halten, nicht an die Tageslaune des rasenden Pöbels. Wir leben nicht mehr im Mittelalter. Und solange der rasende Pöbel es nicht schafft, seinen Willen auch in seinem Wahlentscheid auszudrücken, ist er selber Schuld.

Vor 11 Tage
User X
User X

Wer sich Klamsi nennt, darf nicht ernst genommen werden.

Vor 13 Tage
Akito Uncrnprncs
Akito Uncrnprncs

Diese Leute müssen einfach schauen wie sie mit rwe für alle einen Arbeitsplatz schaffen können wo für die Natur gekämpft wird , ihre Arbeiter wollen auch nur Geld verdienen wie jeder andere auch. Aber dann sollten Sie ebenfalls gegen die Verschmutzung kämpfen und nicht für ihren Job beim kohleabbau und auch nicht gegen die Leute die für die Natur kämpfen... die tun so als wäre es nh Verschwörung deren Arbeitsplätze zu zerstören und wie sich hier viele beschweren obwohl es so ein krasser Fortschritt für uns ist das soooo viele Menschen gegen etwas demonstrieren. Das gibt mir echt wieder n bisschen Hoffnung das wir nicht ganz grfickt sind in n paar Jahren.. und dieser Eine Typ was für Chaos omg bei TAUSENDEN Menschen sollte man checken das das was hier überall abgeht nicht mehr klar geht, das hat nichts mit links oder rechts zutun. Diese Menschen kämpfen für ein leben mit unseren heutigen Küsten. Ich bin 17 und habe so Angst später im chaos leben zu müssen. Die denken die Politik hätte mehr zu sagen als all unsere Bürger ohne die es so eine Merkel nichtmal geben würde also was für... wir sollten alle für eine gemeinsame Lösung kämpfen mit der gaaaanzen Welt zusammen. Plastic, massenausterben, die ganzen gifstoffe, klimawandel das muss die ganze Welt besser machen. Wir in Deutschland können jetzt in diesem Moment ein Vorbild für andere Länder sein und ich finde es super das es so viele Menschen gibt die sich in diesem kleinen Stück Wald ein Lager aufgebaut haben um für unsere Rechte als Menschen zu kämpfen!!!♡

Vor 14 Tage
Der Ziegenmann
Der Ziegenmann

Borschemich ist schon weg aber egal

Vor 14 Tage
Der Ziegenmann
Der Ziegenmann

Wow tolle Infrastruktur. Haben die dar ein paar Zelte aufgebaut

Vor 14 Tage
Ralf Clausen
Ralf Clausen

ja gut...die grünen und die spd haben das damals freigegeben...dann kam merkel mit dem atomausstieg...seitdem mussten bäume für erneuerbaren energien weichen......finde den fehler......

Vor 14 Tage
doofkos
doofkos

Hab ihn: 'Bäume mussten für erneuerbare Energien weichen' ist es. Hab ich was gewonnen?

Vor 11 Tage
34 Realist.
34 Realist.

Wer bezahlt eigentlich diese Leute, die Monate und Jahre in Bäumen hängen oder protestieren und falsche Parolen vertreten ?

Vor 14 Tage
doofkos
doofkos

+34 Realist., bitte Streiche Physik und Ersetze Ökologie durch Ökonomie. Dein ganzer Argumentationsstil beweist aber das gegenteil, da du niemals Sachargumente anführst, sondern ausschließlich nie als verwerlichst geltende Form der Scheinargumente anführt, wie Argumentum ad personam oder hominem. Es ist daher zwecklos, da mit Vernunft oder Fakten drauf zu reagieren, da reiner fanatischer Glaube oder schlichtweg Boshaftigkeit hinter deinen Phrasen steckt. Die Wissenschaftler sind sich weitgehend einig, dass der Hambacher Forst geschützt werden sollte und das Gericht sieht es ebenfalls so. Ich weiß nicht, wieso ich dir etwas beweisen soll, wo es doch deine Seite ist, die keine Argumente hat.

Vor 4 Tage
De Lei
De Lei

Verstehe ich dass richtig, dass auf jeden RWE-Mitarbeiter im Hambach 10 umgesiedelte fallen. 10 zerstörte Existenzen für die man mit verantwortlich ist. Ist es dann nicht schon infantil, sich hinzustellen und sich um mangelndes Verständnis für die jeweilige Zukunft zu beklagen.

Vor 15 Tage
doofkos
doofkos

+Bartholomäus Simplersohn, nein, ist er nicht. Die haben einen Völkermord begangen und eine Deportation schließt das nicht zwangsläufig mit ein. Deportationen waren schon in der Antike nicht ungewöhnlich. Dieser Begriff ist nicht mit dem Holocaust zu verbinden, auch wenn der natürlich eine vorhergegangene Deportation zur Durchführung benötigte.

Vor Tag
Bartholomäus Simplersohn
Bartholomäus Simplersohn

+doofkos Der Begriff Deportation ist mit dem Nationalsozialismus verbunden und die Erklärung beschreibt genau das.

Vor Tag
doofkos
doofkos

+Klaus Trophobie, lass mich raten: Keine sachlichen Argumente, sondern ausschließlich Argumente ad hominem, die du oberflächlich anhand von Äußerlichkeiten festgemacht hast und sogar nicht in der Lage, eine Frage zu stellen oder einen bestimmten Punkt anzusprechen. Kind neoliberaler Millionärs-Eltern?

Vor 7 Tage
Klaus Trophobie
Klaus Trophobie

@doofkos bist du mal auf den Kopf gefallen? Oder vielleicht stand die Schaukel mal zu nah an der Wand?

Vor 7 Tage
doofkos
doofkos

+Bartholomäus Simplersohn, Definition: "zwangsweise Umsiedlung, Zwangsverschickung, Verschleppung, Verbannung von Verbrechern oder unbequemen politischen Gegnern oder ganzen Volksgruppen". Hackt es immer noch?

Vor 11 Tage
WindowsFan
WindowsFan

Seht's doch mal positiv: Der Hambachsee wird der größte künstliche See in Deutschland...ist doch auch was EDIT: Er wird sogar mal als drittgrößter See den Chiemsee ablösen und der tiefste See Deutschlands sein

Vor 15 Tage
WindowsFan
WindowsFan

Danke an den WDR, dass ihr die Kommentare trotz des brisanten Themas nicht ausgestellt habt!

Vor 15 Tage
WDR Doku
WDR Doku

Eine offene Kommentar-Kultur ist uns bei Themen wie diesen sehr wichtig. Danke für das Lob!

Vor 14 Tage
Levi Kiener
Levi Kiener

Diese paar tausend Jobs zählen nichts im Vergleich zur Zerstörung unserer Lebensgrundlage

Vor 15 Tage
Lars. Menke
Lars. Menke

Der Laschet scheint seinen Job nicht so richtig verstanden zu haben. Er müsste Derjenige sein, der handelt, Lösungen sucht, den Ausgleich aushandelt(das kann manchmal ganz einfach sein). Stattdessen mimt er den Mutlosen und tut einfach nichts und verschlimmert dadurch die Situation für Alle. Es könnte Alles planvoll und organisiert ablaufen. "Landesvater" - ich lach mich tot. Weichei! Und ein Abbild auch unserer Bundespolitik, kompetente Handlungsfähigkeit sieht anders aus.

Vor 16 Tage
L N
L N

Ich bin dafür das man das so macht wie mit dem Atomstrom...einfach nach und nach Kohlekraftwerke abstellen

Vor 16 Tage
L N
L N

Und die Arbeiter auf andere Arbeitsplätze innerhalb von RWE "umsiedeln"

Vor 16 Tage
Uwe Mustermann
Uwe Mustermann

...wenn man sich den Individualverkehr und das private Verhalten der Deutschen anschaut, erkennt man schnell, das die hier erwähnten 84 % , die für Umweltschutz sind, nur Heuchler sind ! Ändern und Verzichten sollen immer die Anderen....

Vor 16 Tage
doofkos
doofkos

Wir leben in einer Demokratie und können daher gemeinsam Beschlüsse fassen, die wir gemeinsam tragen. Die Zeiten, in denen jeder allein klar kommen muss oder nur dann sprechen darf, wenn er "würdig" ist, weil er einem bestimmten Lebensstil nachgeht, sind vorbei.

Vor 11 Tage
jackycolamix
jackycolamix

Ich will mir nur eine minute nehmen um mich zu bedanken bei den Doku Team von WDR für jedes Doku was hier auf youtube gepostet wird! Ihr seid klasse ! ☺

Vor 16 Tage
jackycolamix
jackycolamix

+WDR Doku Die gefallen mir sehr. Das ist was ich meistens am Wochenende mir anschaue! Also, macht's schön weiter so ! ☺

Vor 15 Tage
WDR Doku
WDR Doku

Hey jackycolamix, danke dir! Schön, dass dir unsere Dokus gefallen. :)

Vor 15 Tage
STCKY FNGR
STCKY FNGR

Raus aus der Kohle! Jetzt!

Vor 16 Tage
Phoenix
Phoenix

bin ja mal gespannt wann auch die letzten Ignoranten verstehen, dass unsere Zukunft nicht in der Kohle bzw in fossilen Brennstoffen generell liegt. Aber solange mächtige Konzerne wie RWE, EON Shell und Co einen so starken Einfluss auf Regierungen haben, wird sich wohl nichts ändern. Und wie die Klimaziele erreicht werden können? Investieren! In Forschung und alternative Lösungen. Es gibt unzählige Ansätze zur Energiegewinnung. Vieles davon wurde im Keim erstickt. Alleine die Tatsache dass die EEG Umlage auf selbst produzierten Strom anfällt zeigt doch, dass die Regierung garkeine Lust hat auf eine Energiewende. Solaranlagen sollten ein massentaugliches Produkt werden (mir kann keiner sagen dass das nicht geht). Alternative Lösungen mit Algen wäre auch eine Möglichkeit. Regenerative Energie ist durchaus auch zuverlässig möglich, wenn man ein dezentrales Versorungskonzept verfolgt. Aber da liegt der Knackpunkt: dann wären die Energieversorger aus dem Rennen und das will man ja nicht. Solange sich die Politik von den Energieriesen beeinflussen läßt, wird sich nichts ändern. Und die Mitarbeiter der RWE sollten nicht gegen die Leute wettern, die sich jetzt für die Energiewende stark machen, sondern sie sollten Ihrem Arbeitegeber Vorwürfe machen, dass dieser eine entscheidene Wende einfach ignoriert hat. Die Demonstranten können nichts dafür, dass RWE die Zukunft verschlafen hat.  Armin Laschet ist der typische Politiker. bei 28:50 doof in die Kamera grinsen und dann sagen:" wir haben ja nichts gemacht - also haben wir auch nichts falsch gemacht" (sinngemäß) Merkt der eigentlich was der da für einen Mist von sich gibt? Und warum gibt es immer Leute die solche Deppen und ihre Partein wählen?

Vor 16 Tage
Tobias Wissen
Tobias Wissen

Wieso denn oder Auf das "und" kommt es an Es schließt sich ja nicht gegenseitig aus Toller Bericht👍

Vor 16 Tage
Johannes
Johannes

Wie diese Plagen bei der Räumung noch extra schreien, damit jeder denkt "Oho böse Polizei"... Da denkt man garnicht, dass die Abi haben und studieren bzw. studiert haben.

Vor 16 Tage
Themor1323
Themor1323

+Johannes Is sehr sinvoll wenn man schon bei beginn oder sogar während einer Masnahme schreit und sich nicht wehrt ist die Gewalt die unnütz von der Bullerei ausgeübt wird geringer !

Vor 11 Tage
Johannes
Johannes

+Themor1323 Das verneine ich garnicht, glaube dir, dass so etwas sehr unangenehm ist.. ich meine damit eher nie, die schon losschreien bevor sie überhaupt angefasst wurden.

Vor 11 Tage
Themor1323
Themor1323

Pfeffer in den Augen, der Nase und im Mund brennt höllisch und versuch dir mal von nen Freund die Nase richtig krass hochzudrücken, ich wette du klatscht nach 2 Sekunden ab. Zudem sind so einige andere Techniken auch sehr unangenehm !

Vor 13 Tage
Airwolf0982
Airwolf0982

Ich wünsche ja niemanden etwas Böses. Aber merken die Mitarbeiter nicht, das sie Kinder haben und diese Kinder auch irgendwann mal Kinder haben? Wie können sie den Kindern und Enkeln eine zerstörte Natur hinterlassen? Klar sind auch die Jobs wichtig um die Familie zu ernähren, da muss man doch aber Lösungen finden. Die Natur wird sich irgendwann erholen aber es wird dann wohl keinen Menschen mehr geben. Wie seht ihr das?

Vor 16 Tage
Clochard
Clochard

Nach dem BWL-Studium vor Jobantritt noch kurz als Weltverbesserer Baumhäuser bauen und die Umwelt retten, indem man Polizisten mit Kot bewirft und im Wald in der Hängematte liegt und über Anarchismus philosophiert.

Vor 16 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+doofkos Verachtung ist was völlig anderes.

Vor 3 Tage
doofkos
doofkos

+Martin Stein, nein, nur darüber, was dich angeht. Meiner Erfahrung nach ist jemand, der andere Menschen dermaßen verachtet, immer selber verachtenswert.

Vor 3 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+doofkos Ja verstehe, dann sind wir ja einer Meinung, was den Punkt angeht.

Vor 4 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+doofkos Was habe ich denn für einen Glauben? Wenn Sie mal auf den Punkt kommen würden, dann könnte man auch drauf eingehen.

Vor 4 Tage
Airwolf0982
Airwolf0982

Wer hat den ganzen Müll den die Aktivisten hinterlassen haben?

Vor 16 Tage
Mike Groneberg
Mike Groneberg

Kohlekraftwerke sind einfach schlecht für die Umwelt einerseits werden Diesel wegen der Umwelt quasi ausgemustert aber neue Kohlekraftwerke werden mit staatlicher Förderung gebaut. Als die Zechen damals geschlossen wurden, hat auch niemand gefragt, was aus den Arbeitern wird und das waren deutlich mehr als hier, warum wir nun an der Braunkohle festhalten ist mir ein Rätsel? Und tun wir nicht so als würden die lichter gleich ausgehen weil wir aus der Atomenergie aufsteigen das wird auch noch dauern, bis dahin sollten wir die alternativen Energien weiter ausbauen dort entstehen auch Arbeitsplätze

Vor 17 Tage
Mike Groneberg
Mike Groneberg

+jens westsite Ich behaubte ja nicht das nichts unternomen wird es ist auch richtig das asien und afrika nun erst loslegen und das werden wir hier auch nicht ändern aber warum muss weiter gebaggert werden ? Was woanders schlecht gemacht wird als Rechtfertigung zu nehmen ist nicht richtig. Steinkohle wird hier kaum bis gar nicht mehr gefördert nur Impotiert weil es billiger Ist. Warum brauchen wir Braunkohle nur um ein paar Hundert Arbeitplätze zu halten ?

Vor 5 Tage
jens westsite
jens westsite

+Mike Groneberg also sorry früher wurden Kraftwerke für 60-70 Jahre ausgelegt mit den Ausstieg 2045 der zum Glück nicht mehr verhindert werden kann baut doch niemand mehr Kraftwerke die es nicht wert wären. Ja eine Boa plus würde ich auch noch Unterstützen wenn wir dadurch CO2 einsparen können. Anstatt die globale Schuld bei RWE zu suchen die alles erdenkliche und menschenmöglich für die Energiewende tun sollte man vlt Mal den Chinese was erzählen die in ganz Afrika und Asien jeden Tag einen neuen Meiler in den Boden rammen. Dort wird das Weltklima gemacht nicht und NRW. Dagegen sein ist immer einfach ....

Vor 5 Tage
Mike Groneberg
Mike Groneberg

+jens westsite Zur zeit sind 6 Kohlekraftwerke in Bau oder Planung. Seit 2008 wurden bei 18 weiteten der Bau Verhindert.

Vor 5 Tage
jens westsite
jens westsite

Jo weil ja in den letzten 10 Jahren kein einziges Kraftwerk mehr gebaut wurde aber 20 abgeschaltet ....

Vor 9 Tage
aktivus
aktivus

So wird bei Arbeitszahlen gechummelt. Bericht von RT Deutsch

Vor 17 Tage
Norman Ritter
Norman Ritter

Wir können auch Sirene wiuwiuwiu

Vor 17 Tage
Timur Ga
Timur Ga

In der schule immer :D

Vor 16 Tage
Adrian Lesto
Adrian Lesto

Auf einem zerstörten Planetengibt es garkeine Arbeitsplätze mehr

Vor 17 Tage
N_ _K
N_ _K

RWE hat den eigenen Mitarbeitern gegenüber eine Fürsorgepflicht. Das beinhaltet auch, den Betrieb immer wieder entsprechend anzupassen. Wenn RWE aber unbedingt an der Braunkohle festhalten möchte, dann ist der Konzern verantwortlich dass Arbeitnehmer ihre Jobs verlieren, nicht die Aktivisten.

Vor 17 Tage
N_ _K
N_ _K

SuperTojiro und für diese Abhängigkeit sind die Aktivisten verantwortlich? Wohl eher nicht. Übrigens gibt es glücklicherweise Institutionen, die etwas weiter denken und in Alternativen wie beispielsweise Windgas investieren. Und zu dem Thema welcher Strom bei uns aus der Steckdose kommt, da müsste mittlerweile jedem klar sein dass dies ein Mix ist. Ausschlaggebend ist in was der Versorger mein gezahltes Geld steckt. Dass ich kein Kunde von RWE bin muss ich an dieser Stelle wahrscheinlich nicht erwähnen.

Vor 15 Tage
Oliver R.
Oliver R.

SuperTojiro Ironischerweise exportieren wir Strom u.A. nach Frankreich.

Vor 15 Tage
SuperTojiro
SuperTojiro

Selbstverständlich sind die Aktivisten / Terroristen schuld. Wir können momentan nicht auf Kohle verzichten, ohne in Abhängigkeit von anderen Ländern zu geraten. Oder ist ihnen Atomstrom aus Frankreich lieber?

Vor 16 Tage
Vinc Vinc
Vinc Vinc

REUPLOAD Ab Minute 4 ist alt. ES IST DEZEMBER UND DIE BÄUME IM VIDEO HABEN GRÜNNE BLÄTTER

Vor 17 Tage
Themor1323
Themor1323

Ne schaz die ganze Doku es zieht sich über mehrere Monate und ist eine "langzeit" Doku

Vor 13 Tage
Amun Re
Amun Re

Die dichtbesiedelste Industrienation der Erde Kämpft für ein kleines Wäldchen und gleichzeitig für mehr Migration und den Migrationspakt. Der Widerspruch ist so groß das selbst der Dümmste unter diesen Wohlstandsverwahrlosten vor lauter Kognitiver Dissonanz und den daraus resultierenden Kopfschmerzen in die Medikamentenabhängigkeit gestürzt wurde. Es ist ja wohl mehr als offensichtlich das dieser Gesellschaft nicht mehr zu helfen und der Bürgerkrieg unausweichlich und längst überfällig ist. Als Fazit vielleicht noch, nicht vergessen Grün zu Wählen!! Schließlich sind die Grünen für die Migration und für Ökostrom und für die Abholzung vom Hambi. :-)) Eine Generation von Idioten die an ihrer eigenen Idiotie zugrund geht.

Vor 17 Tage
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher

Wir haben hier einen Bewusstseinskrieg an RWE sucht euch andere Jobs ohne etwas zu zerstören.

Vor 17 Tage
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher

Das Gewissen von den RWE leuten ist wohl kaputt scheinbar, das ist genau das was Satan in der Bibel Repräsentiert, es ist die ich ich ich ego Ideeologie, solange ich habe ist es egal wie es dem Planeten und der Menscheit geht, das bedeuted das ganze. Die Idee von Großkonzernen war von vorne rein ein Netzwerk aus nicht mehr abwählbaren Machtstruckturen zu erschaffen. Das nennt man Neolyberalismus. Ich wünsche es den Großkonzern Leuten zu erwachen.

Vor 17 Tage
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher

+Aischa Bitte gerne ja genau richtig Neoliberalismus

Vor 7 Tage
Aischa
Aischa

julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher Danke für deine ausführliche Antwort, aber ich glaube du meinstest „Neoliberalismus“.

Vor 7 Tage
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher

+Aischa das Wort bedeuted, sehr einfach gesagt, Banken und Konzerne, vom Beitrag zur gemeinschaft befreien, so das solche Strukturen frei sind von Kontrolle weil sie durch ihre gesetze, vor uns gesetzlich geschützt sind, wenn man das tut nennt man das ganze De-Regulierung, organisationen wie Konzerne, Banken ezt, über das Volk stellen, die nicht abwählbar sind und komplett Imun von aussen, die dann Staaten durch diese Position legal ausbäuten können. Das heißt Neolyberalismus. Das sind Machtstrukturen Netzwerke, die haben uns reingelegt mit dem Wort Freie Marktwirtschaft, die jeglicher Gesellschaftlicher Kontrolle entzogen sind, geschafft haben die es so, weil sich das Wort Freie Marktwirtschaft so gut anfühlt, hat die Gesellschaft vertraut, (Rethorik) nennt man das Überredungskunst, das ist eine Technik das Volk gefügig zu machen, es ist eine Elitäre Freie Marktwirtschaft, gespiegelt als fürs Volk, auch ein Täter kann das Wohlbefinden zu friedenstellen, also tun sie immer etwas gutes um annerkannt zu werden, um das böse, uns zu kontrolliren im verborgenen zu halten, das ist die Technik. MFG Julian

Vor 7 Tage
Aischa
Aischa

Was ist denn "Neolyberalismus"?!

Vor 9 Tage
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher
julian1 Privat-Verschwörungs-Forscher

Ich bitte hier WDR die interessen von RWE nicht in Schutz zu nehmen, durch die Berichterstattung für RWE die Aktivisten als Feindbild darzustellen. Ich weiß ganau was hier los ist die Konzerne selbst werden durch den Zinses Zins Mechanismus von den Banken Kontrolliert, weil durch die extra Zinsen, das Geld im Umlauf abgezogen wird, wodurch Wachstumszwang erzeugt wird. Das Wort Freie Marktwirtschaft ist ein Psychologischer Mechanismus um das Volk gefügig zu machen für Ausbäutung der Konzerne zu zu stimmen. Da das Wort Freie Marktwirtschaft positve Emotionen erzeugt. RWE versucht hier eine Planwirtschaft vorzuwerfen. Eine Freie Marktwirtschaft heißt nicht ich habe als NGO, als Konzern der noch nicht mal Abwählbar ist, die grüne Karte um alles abzuholzen was ich will.

Vor 17 Tage
Dementius Preacox
Dementius Preacox

Bei 14:20 Gesteuerte Terroristen? Der hat wohl zu viel Feinstaub geschnüffelt der Spinner

Vor 17 Tage
Maarten Westphal
Maarten Westphal

Mal am Rand man müßte 30(oder so) Windkraftwerke bauen damit man EIN Kraftwerk abschalten kann also erst denken dann handeln. Nur weil es so gut passt Atomenergie weck Kohleenergie weck Strom weck ach ja da war ja noch was. Und die sollen mal aufhören ihre Kinder dort hin zuschleifen damit sie die vor die Kamera stellen können!!!

Vor 17 Tage
Phillip
Phillip

Kinder instrumentalisieren. Klasse Sache.

Vor 17 Tage
Themor1323
Themor1323

Was sollst du den machen deine Kinder sind am meisten betroffen habe dort so einige Anwohner kennengelernt die Kinder haben und die gehören nunmal auch zur Gesselschaft

Vor 13 Tage
Hamburg Ultra
Hamburg Ultra

DER HAMBARCHER FORST MUSS ERHALTEN BLEIBEN! ❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️❤️🌍🌍🌍🌍🌍🌍🌍🌍🌍🌍Aber ich versteh das einfach nicht, dass die Arbeiter von RWE überhaupt für RWE arbeiten?! Die haben ja auch alle Kinder und wollen eine gute Zukunft! PS: GUTE DOKU 👍 ABER MAN HÄTTE DIE STIMMEN DER ARBEITER VON RWE RAUSLASSEN MÜSSEN!

Vor 17 Tage
34 Realist.
34 Realist.

+Hamburg Ultra IHR dummem Pädophilen-Fans und Gestörte habt keinerlei Bildung geschweige denn Fachkenntnisse um das Thema Energieerzeugung auch nur annähernd zu begreifen...DAS beweist DU mit diesem Post ohne Inhalte und Argumente, Du Hundsfott

Vor 13 Tage
Hamburg Ultra
Hamburg Ultra

+34 Realist. Ja und genau IHR SEIT DAS PROBLEM! DIE DUMME UNGEBILDETE MENSCHHEIT, DIE DENKT MAN SOLLE EINEN 350 JAHRE ALTEN WALD RODEN NUR UM BRAUNKOHLE ZU HABEN! DUMMES PACK UND DU GEHÖRST DAZU!

Vor 13 Tage
34 Realist.
34 Realist.

Weil die meisten Arbeiter bei RWE mehr Verstand haben als diese Gören und Heckenpenner, die da im Restwald rumlungern und mit den Paar Bäumen allen Ernstes glauben, das WELTKLIMA retten zu können

Vor 13 Tage
SuperTojiro
SuperTojiro

+Hamburg Ultra Solaranlagen sind super und sollten mehr genutzt werden definitiv. Leider sind zum Beispiel Akkus und Teile dieser Technologie jedoch sehr wohl schädlich, da die seltenen Erden sehr aufwendig gefördert werden müssen, mit hohem Energieeinsatz. Windkraft ist ebenfalls eine gute Variante, allerdings nur da wo es auch Sinn macht, wie von Ihnen beschrieben. Wir haben in NRW ebenfalls Windkraftanlagen, die aber zum Beispiel in Aachen ebenfalls in ein Waldgebiet gebaut wurden und somit die Natur geschädigt haben

Vor 16 Tage
Hamburg Ultra
Hamburg Ultra

+SuperTojiro Solarenergie, Windkraft ist meiner Meinung nach NICHT umweltschädlich, denn 10 windkraftanlagen in der Nordsee produzieren Strom für 30.000 Menschen. Danke für Ihre Offenheit. 👍 Diskutieren ist immer gut

Vor 16 Tage
Uwe S. aus W. am Rh.
Uwe S. aus W. am Rh.

Katrin Göring-Eckardt und Claudia Roth unterhalten sich über Strom. Katrin: "Du ich hab das jetzt endlich raus mit dem Licht, siehst du hier den Schalter? Einmal drücken ist es da, nochmal drücken ist es weg!" Claudia: "Oh toll! Aber wo bleibt das Licht weg es weg ist?" Katrin: "Du, hab´ ich lange drüber nachgedacht und da kommst du nie drauf. Schau mal, das verschwindet hier in den Kühlschrank!"

Vor 17 Tage
Pseudynom
Pseudynom

21:33 Heil? O.O

Vor 17 Tage
FunUrlaub
FunUrlaub

RWE muss für die langfristen Kosten bezahlen z.B. Grundwasser Verseuchung mit Aschebestandteilen in den Gruben. Alle langfristen Kosten der Kohleverbrennung müssen RWE in Rechnung gestellt werden.

Vor 17 Tage
Halbschwabe
Halbschwabe

Das ist richtig. Richtig ist aber auch, dass RWE ein wirtschaftliches Unternehmen ist und diese Kosten daher an den Endverbraucher durchreichen muss.

Vor 16 Tage
Johannes Boss
Johannes Boss

Mh, eine 1973 entschiedene Sache wird jetzt unter protest bemängelt also mehr als 30 Jahre später, das macht Sinn

Vor 17 Tage
Louis louis
Louis louis

Klima!

Vor 17 Tage
Patchouli von Darnassus
Patchouli von Darnassus

die Klimaziele der Politik sind halt echt Fake mehr nicht

Vor 17 Tage
Patchouli von Darnassus
Patchouli von Darnassus

letzten Endes wird der Klimawandel uns zerstören! mehr Unwetter, heisse Sommer, weniger Ernten Hochwasser etc

Vor 17 Tage
Bis Mark
Bis Mark

"Ja das ist das Loch, das Monsterloch". Mein Gott ja wie furchtbar, dass es zu 100 % wieder renaturiert wird ist wohl egal, denn es ist ja ein Monsterloch 😂

Vor 17 Tage
Themor1323
Themor1323

Ähm nein da ist soviel Queksilber drinnen das es nicht einfach renaturiert werden kann. Es fehlt Grundwasser und Co. Schau dir mal die Projekte an die nicht funktioniert haben !

Vor 13 Tage
sneakprev1984
sneakprev1984

moment mal, wurde die Rodung des Hambacher Forsts nicht von SPD und Grünen während der Regierungszeit von 2010 bis 2017 beschlossen?^^ Es geht mir hier nicht um irgendeine Parteipolitik, aber ich finde die Aussagen ab 27:30 schon recht anmaßend vor dem Hintergrund, dass diese beiden Parteien in den sieben Jahren ihrer Regierungszeit nichts zur Rettung des Hambacher Forsts getan haben und jetzt ihre Hände in Unschuld waschen... Ein Schelm, der hier von "Doppelmoral" spricht!

Vor 17 Tage
Gali Lei
Gali Lei

Die Grünen haben damals einen Kompromiss geschlossen, um Garzweil zu begrenzen. Die SPD ist hier aufgesprungen, um Prozente zu retten. Allerdings sind sie ja auch Pro Arbeiter und Pro Gewerkschaft. Hier würde ich viel mehr von "Doppelmoral" bzw Spaltung der Interessen sprechen.

Vor 13 Tage
Kate Mosh
Kate Mosh

Es gibt keinen Rechtsstaat, es gibt nur Machtverhältnisse.

Vor 17 Tage
S R
S R

Rein rechtlich ist der Wald Eigentum von RWE. Die Demonstranten widersetzen sich Polizisten, bewerfen sie mit Kot und begehen Mordversuche.

Vor 17 Tage
Mike Christopher Degenhard
Mike Christopher Degenhard

Ich merk schon wie mein IQ verloren geht,wenn ich diesen öko Aktivisten zuhöre

Vor 17 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+Philipp Tietz Tja, natürlich sind die dumm, denn während die arbeiten, sitzen andere in Baumhäusern und gammeln rum. Wer arbeitet ist wirklich dumm. Der ganze Wald ist ein einziges übergroßes Ferienlager.

Vor 16 Tage
Philipp Tietz
Philipp Tietz

Mike Christopher Degenhard Ich finde die einfachen RWE Mitglieder wirken dumm wie Brot

Vor 17 Tage
Timo Zixath
Timo Zixath

Super Doku, die beide Seiten zeigt. Auch wenn ich klar für einen frühzeitigen Kohleausstieg bin, ist mir hier noch einmal klar geworden, dass die Menschen, die dort arbeiten zurzeit echte Zukunftsängste haben. Niemand sollte bei der Arbeit Angst haben angegriffen zu werden. Beim Klimaschutz ist es 5 vor 12, also muss jetzt ein Kompromiss zugunsten des Klimas getroffen werden und den Arbeitern eine Perspektive geboten werden. Alle Hoffnung auf die Kohlekommission.

Vor 18 Tage
TechnikFreak
TechnikFreak

Genau meine Worte. Auch mir ist das mit den Jobs noch einmal klarer geworden, weil beide Seiten gut gezeigt wurden.

Vor 17 Tage
Dendoxx
Dendoxx

Die Mitarbeiter*innen wissen ganz genau das ihr Job nicht sicher ist, da der Kohleausstieg kommen wird...

Vor 18 Tage
hausaffe
hausaffe

there are no jobs on a dead planet

Vor 18 Tage
MaTze AtZe
MaTze AtZe

Ich sag's ja immer wieder, man sollte den Strom komplett auf Erden abschalten für immer! Wäre mal gespannt was für ein Chaos in der Menschheit entsteht. Und ich sage es noch einmal „für immer!“ Die Wälder gehören uns alle, daran besteht kein Zweifel und daran hat sich auch die >>RWE

Vor 18 Tage
Prebzs
Prebzs

+MaTze AtZe Das beantwortet aber meine Frage nicht. Das beantwortet die Frage, warum Sie nicht arbeiten. Allerdings nicht die, warum Sie trotz Arbeitslosigkeit nachwievor recht problemlos leben können (das nehm ich jetzt einfach mal an, denn das ALG in DE ist nunmal vergleichsweiße sehr hoch, auch wenn das manche anders sehen). Um genau zu sein, habe ich die Frage bereits selbst beantwortet: Sie leben auf Kosten anderer! Scheinbar können Sie das recht problemlos mit Ihnen selbst verantworten. Ich könnte das nicht. Und das geht auch nur solange, wie "die anderen" arbeiten. Wenn Sie also sagen, dass es doch egal ist, ob die Leute Arbeit haben oder nicht, vergessen Sie, dass das im Zweifel bedeutet, dass es kein Arbeitslosengeld mehr gibt. Warum sollte man einem Hartz4-Empfänger keine Arbeit gönnen. Bedeutet doch idealerweiße, dass die Steuerlast sinkt und nichtmehr 50%+ von meinem Lohn abgezogen werden. Mag sein, dass es solche Leute gibt, von der Mehrheit würde ich da aber nicht reden. Wenn Sie in früheren Arbeitsverhältnissen die beschriebenen Probleme hatten, dann ist das definitiv keine schöne Situation. Trotzdem gibt es die Möglichkeit den Arbeitgeber zu wechseln oder in die Selbstständigkeit zu gehen. Und es ist sicherlich nicht so, dass die beschriebene Situatiuon überall so ist. Meine Erfahrungen sind da genau andersrum. Dauerhafte Probleme mit Behörden haben meist zwei Seiten. Eine Behörde, die sich stur stellt, aber auch einen Bürger, der sich unkooperativ verhält und alles versucht auszureizen. Das geht dann meist schief.

Vor 18 Tage
Wep Star
Wep Star

das ist wo die grünen vernüftig ist ..aber in der flüchtlingsfrage zerstören sie unser ganzes land deshalb ...bin ich rechts

Vor 18 Tage
Uwe Mustermann
Uwe Mustermann

die GRünen haben vor Jahren in der Landesregierung auch für die Rodung gestimmt ;-)

Vor 16 Tage
doofkos
doofkos

Wie sieht denn da ihre Position aus? Welche ihrer Forderungen könnte sich so destruktiv auswirken?

Vor 17 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

RWE - Ruhe Wärme & Erholung! War mal ein richtig guter Arbeitgeber. Danke dafür!

Vor 18 Tage
Preussen 2.0
Preussen 2.0

Frage: Wo kann ich Grüne mieten für meinen Fahrradstromgenerator?

Vor 18 Tage
Martin Stein
Martin Stein

Fahren Sie doch einfach hin, dann können Sie sich Ihre Ware selber aussuchen.

Vor 17 Tage
Preussen 2.0
Preussen 2.0

Noch teureren Stom für Grüne!

Vor 18 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Benzin? ne ne, Lauge ist Ökologischer :D

Vor 4 Tage
Korto Vos
Korto Vos

+Opa Heisenberg Krass darf man fragen wo du wohnst? Ich würde sofort zu ner Tanke fahren wo der Liter nur 30cent kostet.

Vor 4 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Im Hambi!

Vor 18 Tage
Preussen 2.0
Preussen 2.0

+Opa Heisenberg Frage: Wo kann ich Grüne mieten für meinen Fahrradstromgenerator?

Vor 18 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

1 KWh kostet den Deutschen bald mehr als 1 Liter Benzin. Saubere Atomkraft ist auch bald Vorbei! Sollte auch nur einer dieser Grünen im alter aus Kostengründen nach Ungarn auswandern werde ich ihn persönlich GRÜN entsorgen.

Vor 18 Tage
David Stockmann
David Stockmann

Mega gute Doku, danke dafür!!

Vor 18 Tage
WDR Doku
WDR Doku

Schön, dass sie dir gefällt!

Vor 15 Tage
Ralf Haget
Ralf Haget

RWE wird unter gehen was denkt ihr warum sich der Konzern gespalten hat Sie wissen es

Vor 18 Tage
Thomas Dunkel
Thomas Dunkel

Sorry , aber wenn man keine Ahnung hat , einfach mal den Mund halten . RWE hat sich nicht gespalten , weil Sie irgendwas abstoßen , sondern, weil Sie schon seit Jahren auch in regenerative Energie investieren . Somit hat Inogy diese Sparte mit Eon übernommen ! Also einfach mal auch etwas lesen und dann kommentieren !

Vor 16 Tage
Ralf Haget
Ralf Haget

Seit sooo toll... würd da gern mit machen wah

Vor 18 Tage
Martin Hans
Martin Hans

Es ist schon faszinierend in diesem Land, auf der einen Seite schützt man 10 -15 tausend Arbeitsplätze und vernichtet einen der grössten Co² killer(Wald) die wir haben in diesem Land, auf der anderen Seite ruiniert man einen der grössten Wirtschaftszweige mit der Automobil Industrie und setzt dafür über das zehnfache der Arbeitsplätze aufs Spiel. Logik? Wer sich in Deutschland statt einem Diesel ein Elektro Fahrzeug kauft hat eine schlechtere Öko Bilanz als vorher. Braunkohle Strom ist der dreckigste Strom den es gibt und leider ist Deutschland Spitzenreiter im Erzeugen schmutziger Elektrizität. Es ist eine reine Problemverschiebung, mehr Windkraft, Wasserkraft und Sonnen Energie muss her. Wenn aber natürlich Bundesländer wie Bayern meinen eine 10H Regelung einzuführen und sich damit für saubere Energie versperren wird das natürlich nichts. Sie haben ja kein Braunkohle Problem.

Vor 18 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+Jannis "1. Nicht jedes Auto ist ein Tesla model s. 2. Bei Elektroautos wird auf einmal die Produktion einberechnet, bei Verbrennern aber nicht. Logik?" Und die Produktion der Batterien und spätere Entsorgung vergessen?

Vor 5 Tage
Jannis
Jannis

Das mit den Elektroautos ist ja mal das Dümmste, was ich je gehört habe. Wer Elektro fährt hat eine viel bessere ökobilanz, als ein Verbrenner. Und ich weiss, dass du dich auf die schwedische Studie beziehst, daher 2 Punkte: 1. Nicht jedes Auto ist ein Tesla model s. 2. Bei Elektroautos wird auf einmal die Produktion einberechnet, bei Verbrennern aber nicht. Logik? Ausserdem: Wer ein e Auto kauft, hat aller Wahrscheinlichkeit nach auch einen grünen Stromtarif. Braunkohle muss weg! Energiewandel sofort! Was nutzem einem die 10.000 Jobs, wenn die Erde zerstört wird!?

Vor 5 Tage
Martin Stein
Martin Stein

Das Problem ist, wenn es um das aufstellen von Windrädern geht, dann ist kein Wald zu schade dafür. Das die Grünen sich jetzt da hinstellen und so tun, als hätten die mit den abholzen des Waldes nichts zutun, ist schon Realsatire. Die ganzen Ökotouristen sollten vielleicht mal schauen, was die Grünen, als noch in Regierungsverantwortung waren mit mit beschlossen haben. Die Sache ist eine einzige Heuchelei von beiden Seiten.

Vor 16 Tage
ButterflyLily
ButterflyLily

Das ganze ist ein komplexes Thema in dem es keine einfache Lösung geben wird, aber was klar herauszulesen ist, das jahrelang nur kurzfristige wirtschaftliche Interessen gesehen wurden, vor allem politisch. Die Mitarbeiter von RWE haben begründet ängste aber, die Menschen die jahrelang ihre Heimat verlassen mussten, oft nicht freiwillig und dann noch nicht mal vernünftigt entschädigt wurden, hatten die auch. Da hat sich keiner für ein Paar tausend Menschen interessiert, wenn es jetzt aber um die eigene Existenz geht, da ist das Geschrei groß. Und so zu tun als ob RWE hier das arme kleine gebeutelte Unternehmen ist, ist einfach nur lächerlich, das Braunkohle schädlich und endlich ist, ist seit Jahrzehnten bekannt. Aber anstatt Geld in Innovationen zu stecken, hat man lieber einfach weiter Profit auf Kosten der Gemeinschaft gemacht. Und kommt dabei nicht mal für die Opportunittskosten auf. Der Laschet sieht nur seine Steuergelder verschwinden und hat kein Interesse daran sich für den Allgemeinwillen einzusetzen, die Folgen wird er ja schließlich nicht mehr mit erleben.

Vor 18 Tage
Mario Nibbi
Mario Nibbi

Zitate: Ich will in gar keinen Staat leben..., Ich bin für Klimaschutz und gegen den Kapitalismus...., etc... Bitte aufpassen ob es hier nicht nur um Hippilivestyle um den grauen Alttagsleben zu entfliehen und dabei noch ein gutes Gewissen zu haben.. Hier geht es um Feinfühligkeit und um mehr als zu sagen der Wald ist Klimaschutz.. Hier greift Solidarität in Volkswirtschaft und sozialer Verpflichtung! Es ist leicht gegen was zu sein, doch sehr schwer eine "Geimeinsame Lösung" zu finden! Das Gemeinwohl, auch das der linken Aktivisten sollte nicht mit Füßen getreten werden oder in eine Richtung geredet werden. Ich wünsche allen Anwohnern wie auch Mitarbeitern von RWE viel Kraft und ein glückliches Ausgehen! Ich fühle mit euch, obwohl ich nicht weiss ob kurzfristige/mittelfristige Entscheidungen in diesem Falle die richtigen sind.

Vor 18 Tage
Severin
Severin

26:29 aber sich selbst mit Kippen vergiften was ist los mit dem ?

Vor 18 Tage
JTR 72
JTR 72

naja, Kippen sind biologisch abbaubar;)

Vor 13 Tage
RatPepp
RatPepp

Legalize it! Sollte er vielleicht auch mal probieren 26:40 🤞😂

Vor 18 Tage
hoaxland
hoaxland

*Jetzt unterschreiben gegen den "grünen" Windwahn in deutschen (Ur)Wäldern!!!* *Petition gegen die Zerstörung des Reinhardswaldes durch gigantische Windkraftanlagen* openpetition. de/petition/online/stopp-der-zerstoerung-des-reinhardswaldes-in-hessen-durch-windkraftplaene-von-gruenen-und-cdu (Links werden hier leider zensiert. Bitte Leerzeichen entfernen!) Frontal-Sendung zum Thema: zdf. de/politik/frontal-21/gruen-gegen-gruen-100. html Dokumentarfilm zum Thema „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“ joerg-rehmann. de/blog/2018/09/19/end-of-landschaft/ hna. de/lokales/hofgeismar/hofgeismar-ort73038/politiker-schliessen-sich-windpark-protest-im-reinhardswald-an-10335580. html windwahn. com/2018/09/07/petition-stopp-der-zerstoerung-des-reinhardswaldes/ Grün wirkt...

Vor 18 Tage
Stadtgemunkel. de
Stadtgemunkel. de

wir wollen auch die Aktivisten Unterstützen und hoffen das der Hambacher Forst zu letzt doch nicht gerodet wird

Vor 18 Tage
Sozial Kanal
Sozial Kanal

Gute Berichterstattung. Danke für den Beitrag!

Vor 18 Tage
WDR Doku
WDR Doku

Danke für das Lob!

Vor 15 Tage
Mawishoez
Mawishoez

Also Herr Papier übertreibt da ja maßlos. Er tut so, als würden Grundgesetze gebrochen werden und als ob es kein Recht auf Protest gäbe.

Vor 18 Tage
Bartholomäus Simplersohn
Bartholomäus Simplersohn

+Martin Stein Das wäre extrem geil!

Vor 12 Tage
Martin Stein
Martin Stein

+Prebzs Das ist doch typisch linke Logik. Gesetze die mir nicht passen, die gelten auch nicht für mich. Ein Chaos würden die anrichten, wenn die wirklich politisch was sagen hätten.

Vor 16 Tage
Prebzs
Prebzs

Die Aussagen dürften nicht an den Protest als solches gerichtet sein, sondern vielmehr an das Rechtsverständnis (oder auch Nicht-verständnis) gewisser Kreise, etwa derer von den Baumhäusern. Also etwas die Aussage der jungen Frau bei 26:16: "Demokratie bedeutet, dass die Menschen, die es betrifft, auch entscheiden" - das bedeutet Demokratie eben NICHT, und sowas moniert der Staatsrechtler völlig zurecht. In unserer Demokratie wählen die Bürger Vertreter, und die entscheiden. Das ist ein grundsätzlicher Unterschied! "da kann sich ein Gericht nicht drüber stellen, da kann sich die Politik nicht drüber stellen" - diese Aussage ist genau das, was der Herr Papier anspricht: einzelne Personen(gruppen) nehmen sich das Recht raus, sich über geltendes Recht, über die Justiz und über die gewählten und damit legitimierten Vertreter (Politik) zu stellen. Anders gesagt: Einzelne stellen sich über die Mehrheit (bzw. deren gewählter Vertreter). Das halte auch ich für überaus bedenklich. Mein Eindruck ist, dass diese Personen denken, sie haben die Wahrheit mit Löffeln gegessen und damit eh viel mehr Ahnung, als alle anderen und dürfen (ja müssen - in ihrem Verständnis) nun den anderen Menschen ihre Meinung aufzwingen - obwohl diese anderen Menschen zweifelsfrei in der Mehrheit sind, andernfalls wären die entsprechenden Politiker nicht in Regierungsverantwortung. Und ja, damit wird das Grundgesetz gebrochen. Denn das sieht vor, dass sich niemand über die Justiz stellen darf. Und dass - vereinfacht gesagt - die Mehrheit entscheidet. Der junge Herr davor (24:44) treibt es noch weiter: Er möchte in keinem Staat leben. Anders gesagt, er möchte die Bundesrepublik mitsamt Demokratie und Rechtsstaat abschaffen. Das steht definitiv im krassen Gegensatz zum Grundgesetz!

Vor 18 Tage
Martin Stein
Martin Stein

Klar ist Protest erlaubt. Das Besetzen hat aber nichts mit Protest zutun.

Vor 18 Tage
Siegberg91
Siegberg91

Ich glaube das war auf den Kontext bezogen das wegen dem Protest das Gericht nicht anders entscheiden könnte wenn das wirklich der Fall wäre wie der Protestler sagt wäre es ein Rechtsbruch aber das ist zum Glück nicht der Fall Richter Entscheiden frei nach dem Gesetz nicht nach populärer Meinung.

Vor 18 Tage
Cornelius Lücking
Cornelius Lücking

"Infantilisierung der Politik" heißt die Krankheit unserer Zeit.

Vor 18 Tage
Meister Hans
Meister Hans

Klar, Atomstrom NEIN, Kohlekraftwerke NEIN, warum auch? Wir haben Milliarden in unwirtschaftliche Windkraftanlagen investiert, dafür viele qkm Waldböden für deren Fundamente betoniert, jährlich werden zig Tausende Vögel von den Windkraftanlagen erschlagen... aber Hurraaaa.. bei uns kommt der Strom ja aus der Steckdose und wenn dann E-Autos kommen, die fahren ja auf Akku.. wozu dann Kohleverstromung.. ? Tja, wer das eine will, kann es ohne das andere nicht bekommen.. nur die Grünen, die leben in ihrer eignen Welt, da ist Deutschland mit einen Anteil von 2% am CO2 Ausstoß sicher der Hauptverursacher.. unfassbar das wir für so einen Mist auch noch die europaweit höchsten Strompreise zahlen müssen.. alles Betrug am Volk !! Vor allem die Lüge von der menschengemachten Klimaerwärmung..

Vor 18 Tage
Meister Hans
Meister Hans

+34 Realist. Ich habe in meinen Kommentaren einige Argumente angeführt.. Klar, Atomstrom NEIN, Kohlekraftwerke NEIN, warum auch? Wir haben Milliarden in unwirtschaftliche Windkraftanlagen investiert, dafür viele qkm Waldböden für deren Fundamente betoniert, jährlich werden zig Tausende Vögel von den Windkraftanlagen erschlagen... aber Hurraaaa.. bei uns kommt der Strom ja aus der Steckdose und wenn dann E-Autos kommen, die fahren ja auf Akku.. wozu dann Kohleverstromung.. ? Tja, wer das eine will, kann es ohne das andere nicht bekommen.. nur die Grünen, die leben in ihrer eignen Welt, da ist Deutschland mit einen Anteil von 2% am CO2 Ausstoß sicher der Hauptverursacher.. unfassbar das wir für so einen Mist auch noch die europaweit höchsten Strompreise zahlen müssen.. alles Betrug am Volk !! Vor allem die Lüge von der menschengemachten Klimaerwärmung.. Und in diesem Text finden Sie keine.. ??? Dann kann ich Sie nur bedauern..

Vor 13 Tage
34 Realist.
34 Realist.

+Meister Hans WELCHE Argumente haben SIE denn ? Ich rede nicht von ihren Beleidigungen, ist ihnen der Begriff "Argumente" überhaupt geläufig ???

Vor 13 Tage
Meister Hans
Meister Hans

+34 Realist. Da Sie anscheinend nicht fähig sind mit Argumenten zu Antworten, belasse ich es dabei.. Sie wollen und können anscheinend nicht dazulernen. Der linksgrüne Mist in Ihrem Kopf hat Ihnen die Synapsen verklebt..

Vor 13 Tage
34 Realist.
34 Realist.

+Meister Hans lass es DIR von deiner Mammi mal erklären, Futzi Piefe

Vor 13 Tage
Meister Hans
Meister Hans

+34 Realist. Und was soll mir diese allgemeine Weisheit sagen ?

Vor 13 Tage
Kugi
Kugi

Wieso habe ich dad Gefühl, dass sich da viele von den Demonstranten einfach nur dran aufgeilen "dagegen zu sein"... 🤔 Finde deren respektloses Verhalten widerlich. Ja klar müssen wir langfristig eine Alternativ finden, aber so? 😳

Vor 18 Tage
doofkos
doofkos

+Opa Heisenberg, ah, Orban. Fast hätte ich dich nicht erkannt. Komisch nur, dass (unter anderem du) immer so viele herkommen wollen, wenn es hier so schlimm ist. Es mag hier nicht perfekt sein, aber zumindest ergötzen wir uns nicht an Polizeigewalt oder dem Leid anderer. Wir haben das Mittelalter eben überwunden.

Vor 17 Tage
Opa Heisenberg
Opa Heisenberg

Kultur? In Deutschland? .... Was für eine Zivilisation? In einem Land wo Menschen auf den Bäumen Wohnen und ÖKO Terrorismus betreiben möchte ich nicht Leben. Keine Achtung vor Haustieren sich aber wie Moralapostel aufspielen, ja das ist aus Deutschland geworden. Ihr Lasst eure Rentner Hungern, gebt den Familien die es nötig hätten keinen halt, im gegenteil! Ihr Sanktioniert die Ärmsten und seht zu wie sie auf die Straße gesetzt werden. Auch das ist Deutschland! Aber bald wird es ja noch Kuscheliger für euch, ihr könnt dann schön mit den ganzen Goldstücken zusammen Kriechen und Habibi machen! Meine Segen habt ihr!

Vor 17 Tage
doofkos
doofkos

Tja, Opa Heisenberg, die Zivilisation und ein Maß an Kultur, in der der Respekt vor dem menschlichen Leben und der körperlichen Unversehrtheit mehr zählt, als die Gier von einigen Wenigen, ist wohl noch nicht überall angekommen. Ich bin aber zuversichtlich, dass schon sehr bald in der EU auch die letzten primitiven Nester, in denen noch Leibeigenschaft und Willkür von Autokraten herrscht, verschwindet. PS: Gibt bei euch auch noch das Recht der ersten Nacht?

Vor 17 Tage
hausaffe
hausaffe

+Kugi rwe gefärdet 100000 fach mehr menschen als die aktivist*innen die gefährden meistens maximal ihr eigenes

Vor 18 Tage
Ivo Reisenhofer
Ivo Reisenhofer

Die Frage über ökologische Herkunft von Solarzellen hat das. Mädel sich nicht gestellt.Für deren Produktion sterben irgend woanders auf der Welt Landschaften. Genauso ist es mit Wind und Wasserkraft bestellt.

Vor 18 Tage
hoaxland
hoaxland

*Jetzt unterschreiben gegen den "grünen" Windwahn in deutschen (Ur)Wäldern!!!* *Petition gegen die Zerstörung des Reinhardswaldes durch gigantische Windkraftanlagen* openpetition. de/petition/online/stopp-der-zerstoerung-des-reinhardswaldes-in-hessen-durch-windkraftplaene-von-gruenen-und-cdu (Links werden hier leider zensiert. Bitte Leerzeichen entfernen!) Frontal-Sendung zum Thema: zdf. de/politik/frontal-21/gruen-gegen-gruen-100. html Dokumentarfilm zum Thema „End of Landschaft – Wie Deutschland das Gesicht verliert“ joerg-rehmann. de/blog/2018/09/19/end-of-landschaft/ hna. de/lokales/hofgeismar/hofgeismar-ort73038/politiker-schliessen-sich-windpark-protest-im-reinhardswald-an-10335580. html windwahn. com/2018/09/07/petition-stopp-der-zerstoerung-des-reinhardswaldes/ Grün wirkt...

Vor 18 Tage
menmencrafter
menmencrafter

Dafür hätte sie noch ein Jahr BWL studieren müssen :D

Vor 18 Tage
KingRenee
KingRenee

+AliceSweetful z.b. ist die auto- und fahrradherstellung schlecht für die umwelt. jedoch ist die fahrradherstellung umweltfreundlicher als die autoherstellung. auch die nutzung eines fahrrades ist umweltfreundlicher als die eines autos -> das fahrrad hat also eine bessere ökobilanz als das auto. so kann man in etwa das verhältnis zwischen "neuen" und "alten" energiequellen betrachten...

Vor 18 Tage
AliceSweetful
AliceSweetful

+KingRenee du verstehst das einfach nicht, dann brauch ich gar nicht mit dir Diskutieren

Vor 18 Tage
KingRenee
KingRenee

+AliceSweetful eine bessere ökobilanz ist besser für die umwelt...

Vor 18 Tage
Steffan Zwerg
Steffan Zwerg

Extrem gewalttätige Linke wenn es um die Umwelt geht und wirklich wichtige Werte? Solche Linken gibt es doch nur dort, wenn es darum geht was kaputt zu machen und anderen Schaden zu verursachen.

Vor 18 Tage
Hans Olo
Hans Olo

Extrem gewalttätige Linke? Wie viele Polizisten wurden denn bisher verletzt? Wie viel Prozent der Polizisten wären das und wie viel ist das auf teilweise über 50.000 Demonstraten?

Vor 15 Tage
KingRenee
KingRenee

+Steffan Zwerg trollololol

Vor 17 Tage
Steffan Zwerg
Steffan Zwerg

+123-GEZ frei jepp genau. Wobei ich sagen muss, dass es diese Idioten auch im Hambacher Forst gibt. Ich sag da nur, Steine am Seil hängend in Kopfhöhe der Lokführer, damit sie mit dem Zug dagegen fahren. Sowas ist einfach nur krank!

Vor 18 Tage
Steffan Zwerg
Steffan Zwerg

+Sul lies lieber noch einmal genau! Anschließend genau nachdenken und naher was geistreiches Posten! Ich bin dafür verantwortlich was ich schreibe, nicht was du darunter verstehen möchtest!

Vor 18 Tage
Steffan Zwerg
Steffan Zwerg

+KingRenee noch so einer der ein Modebegriff gelernt hat und die Bedeutung dahinter nicht begriffen hat.

Vor 18 Tage
Wolles Selbstversorgergarten
Wolles Selbstversorgergarten

hoffe, es gibt eine friedliche und sinnvolle Lösung für alle. Im Ruhrgebiet sind früher auch alle Zechen geschlossen worden. Viele haben ihren Job dort verloren und haben umgesattelt. Der restliche Wald sollte erhalten bleiben und für die Nachwelt ein Beispiel und Mahnmal sein, das wir nicht weiter so machen können und wegen Profitgier unsere Natur zerstört wird. Der entstandene Schaden kann nicht wieder gut gemacht werden. Hoffe, RWE findet Lösungen um das bisherige wider gut zu machen an der Natur und den Menschen. Eine riesige Wunde, ein Loch das sehr traurig aussieht, könnte wieder zu einem einzigartigem Erholungsgebiet werden...Politik sollte nicht an den Bürgern vorbeiregieren, so bisher und nur Baustellen hinterlassen...die Industrie solle mehr mit den Bürgern zusammen arbeiten. was ist, wenn der letzte Baum fällt und die restliche Kohle verheizte ist? Wenn es so weiter geht, rottet sich die Menschheit selber aus. Hier geht es um Vernunft und nicht um Gesetze die eh keiner mehr kapiert, weil total sinnlos. So, in diesem Sinne, es gibt viel zu tun, packen wir es an, bevor es zu späht ist. LG Wolle

Vor 18 Tage
666Bolle1240
666Bolle1240

+SCWfan06 RWE sollte sich solangsam wirklich für seine Mitarbeiter stark machen, die tun auf Demonstrationen ja so als würden die Klimaschützer was gegen ihre Jobs haben.

Vor 18 Tage
SCWfan06
SCWfan06

Richtig. Wenn Jobs wegfallen, entstehen woanders neue. Man muss halt nur die Beine in die Hand nehmen.

Vor 18 Tage
KingRenee
KingRenee

guter kommentar - schlechte rechtschreibung....

Vor 18 Tage
remsibremsi
remsibremsi

Mich interessiert doch nicht was in 60 Jahren mit dem Planeten ist, wenn ich eh schon unter der Erde liege ....

Vor 18 Tage
Martin Hans
Martin Hans

Gesprochen wie ein echter Unions Politiker: und nach mir die Sintflut.

Vor 18 Tage
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

So denkt wieso jeder auf der Welt zumindest in den Ländern wo man verändern müsste :D :D

Vor 18 Tage
KingRenee
KingRenee

jawoll! xD

Vor 18 Tage
FliegendeBlume
FliegendeBlume

gegen Kapitalismus statt Studium, geh studieren und finde eine Alternative

Vor 18 Tage
Paul
Paul

+FliegendeBlume Nein aber Deutschland verschenkt teilweise Strom den könnte man auch selbst nutzen in dem du einfach Verbraucher in einer Priority queue hälst. Eine von wahrscheinlich Tausend Möglichkeiten

Vor 18 Tage
FliegendeBlume
FliegendeBlume

Wie stellst du dir das denn bitte vor? Eine Software, die Braunkohle ersetzt, da ja auch schon genügend erneuerbare Energie für unseren Verbrauch erzeugt wird.

Vor 18 Tage
Paul
Paul

Schon mal was von Software gehört. Man könnte das Strom-Netz mal intelligent machen, aber ne das wäre zu einfach

Vor 18 Tage
FliegendeBlume
FliegendeBlume

Das behaupte ich auch nicht, hat einfach besser zur Aussage der jungen Frau im Film gepassst.

Vor 18 Tage
KingRenee
KingRenee

für verantwortungsvolles ressourcen-management braucht man kein studium...

Vor 18 Tage
AliceSweetful
AliceSweetful

Was mehr bringen würde als in nem Baumhäusschen zu hocken, wäre es sich in die Uni hinzusetzen und in den Berreichen zu Studieren die unsere jetzige Welt zu einer besseren Welt machen. Man kann nicht einfach etwas abstellen worauf Millionen von Menschen angewiesen sind. Wir sollten uns alternativen überlegen die wir umsetzen können und Umweltfreundlich sind. Solarenergie ist in Deutschland leider sehr schwierig, denn nicht jedes Gebäude hat die ideale Lage. Wer jetzt sagt "was ist mit unseren Windrädern?" selbst die sind NICHT Umweltfreundlich! Die Flächengröße die sie benötigen, den Lärm den sie für die Tiere machen und sie aus ihrem Lebensraum verscheuen und das schimmste ist auch noch die Produktion der Windräder. Wie man sieht haben wir noch keine alternative und solche Ideen kommen auch nicht wenn man irgendwo im Wald hockt. Ich bin definitiv nicht für Braunkohle, jedoch sollten wir nicht überstürzt handeln. Atomkraftwerke wurden schon abgestellt, der Strom wurde teurer und wir beziehen ihn nun von Braunkohlewerken. Fällt der aus, worauf sollen wir zurückgreifen ? Wie teuer soll unser Strom und somit unser Leben noch werden. Man kann sich doch noch nicht mal eine Wohnung in einer Stadt leisten.

Vor 18 Tage
Seb B
Seb B

Es gibt schlichtweg keine Lösung für das Energieproblem. Das geben die Gesetze der Thermodynamik nicht her. Um den Energiebedarf von Deutschland zu decken müsste man über 30 Prozent der Landesfläche mit Windräder komplett zu bauen. Andererseits sind fossile Energieträger klimaschädlich. Den ersten Vorgeschmack bekamen wir diesen Sommer. Meiner Meinung nach, können wir den Klimawandel nur aufhalten indem wir große Einbußen in Komfort und Konsum in Kauf nehmen. Eine Klima neutrales Auto wird es nie geben, selbst Windräder stoßen CO2 aus, nämlich beim Bau. Um das zu wissen und zu verstehen braucht man nicht studieren, die Rechnung ist einfach

Vor 17 Tage
AliceSweetful
AliceSweetful

+PitlNixTreff wenn wir Kohle abschaffen werden mehr Windräder gebaut.

Vor 17 Tage
PitlNixTreff
PitlNixTreff

+AliceSweetful Nicht verstehen soso. Die Frage wieviele Tiere, Insekten, und Co über die Klinge springen bei der Rodung von Wäldern nur um an 1mio Jahre entstandene Kohle, die deiner Aussage Ökologisch gleich auf ist mit Windkraft? hmmmmm

Vor 17 Tage
999Tidus
999Tidus

+hausaffe Man kann doch nicht workshops welche von BWL-Studenten geführt werden mit einem geregelten Studium vergleichen. Und ab 16:35 kann man ja sehen welche Art von Aktivismus diese Leute planen. Während eine Schulführung ja durchaus eine gute Idee sein kann, sind "Nacktdemos" ja eher das polare Gegenteil um als sachlich informierte Menschen aufzutreten. In diesen Workshops glaube ich daher, dass vielmehr die Probleme thematisiert werden, als potentielle Problemlösungen welche nicht einfach ein Ausstieg ohne Ersatz bedeuten.

Vor 18 Tage
Autisten Partei
Autisten Partei

WIr als Autisten Partei sagen der Hambacher Forst hat primäre Priorität, denn Kohlekraftwerke sollen endgültig der Vergangenheit angehören. Etwas anderes wäre es wenn ein Wald für eine Nutzungsfläche eines wichtigen Gebäudes abgeholzt werden müsste oder unter der Erde riesige Vorkommen von Gold oder Diamanten beispielsweise geben würde, wo die Einnahmen auch sehr fördernd für den Staat und das Wohl der Menschen wäre. Wir würden energisch an alternativen Energieformen forschen, die den heutigen Energieformen weit überlegen sind. In einem autistischen Staat wo wir Autisten uns frei entfalten könnten wäre das leicht möglich denn für uns zählt FORTSCHRITT UM JEDEN PREIS. :)

Vor 18 Tage
S R
S R

Autisten Partei: Ein Grund eich nicht zu wählen! Wenn einmal die Genehmigung für das Abholzen gegeben wurde, dann ist diese rechtlich bindend. Alles andere würde das Vertrauen in den Rechtsstaat mindern. Mn könnte als Alternative RWE Entschädigungen anbieten, damit Sie den genehmigten Abbau freiwillig nicht mehr machen. Würde viele Milliarden kosten.

Vor 17 Tage
Ben Córnehlson
Ben Córnehlson

Du glaubst noch an die Rettung der Welt?! Mach die Augen auf ;)!

Vor 18 Tage
#r2g
#r2g

Wenn unser Planet 🌍 endgültig zerstört ist, sind fehlende Jobs unsere geringste Sorge!

Vor 18 Tage
24 7
24 7

+Der Kamelhändler bitte schau dir die Lieferung von Gas (aus Russland) oder die förderung (aus den USA) an. Dann siehst du, dass wir hier leider keine grüneren Strom produzieren können außer atom und Kohle, solange unsere Grundlage nicht von Wind etc produziert & gespeichert werden kann

Vor 5 Tage
Der Kamelhändler
Der Kamelhändler

+Mein Name ^^ Oh doch, viel Uran kommt aus Russland und die Sache mit der Strahlung ist immer noch da. Generation 4-Kraftwerke werden noch entwickelt. Nebenbei hat die Bundesregierung schon Milliarden in North Stream 2 gesteckt und der Gashandel kann den deutschrussischen Beziehungen nur guttun. Besser russisches Gas als Öl aus fundamentalislamischen Terrorstaaten! Langfristig führt kein Weg an Atomstrom, Kernfusion, synthetischen Biokraftstoffen und Erneuerbaren mit Speichertechniken wie Wasserstoff und Methan vorbei

Vor 9 Tage
Mein Name
Mein Name

+Der Kamelhändler dann sollten wir atom benutzen weil das hat ein guten Wirkungsgrad und machen uns nicht abhängig von den russen

Vor 9 Tage
Der Kamelhändler
Der Kamelhändler

+Mein Name Um Wikipedia zu zitieren: "Uran ist in Spuren auch in Stein- und Braunkohle enthalten. Die weltweit jährlich für die Stromerzeugung verwendete Kohle enthält unter anderem etwa 10.000 t Uran und 25.000 t Thorium , die entweder in die Umwelt gelangen oder sich in Kraftwerksasche und Filterstäuben anreichern. " Nebenbei ist es statistisch erwiesen, dass Kohlekraftwerke im Umland diverse negative Gesundheitsfolgen haben, unter anderem durch Feinstaub und oben genannte Metalle. Das Problem sind nicht wir oder fossile Kraftwerke an sich, es ist ihr Wirkungsgrad. Erdgas lässt sich ohne Feinstaub/Schwefelabgase/Asche mit einem Drittel der CO2-Emissionen von Braunkohle verstromen!

Vor 9 Tage
Mein Name
Mein Name

+Der Kamelhändler uran ist in der atmosphäre wusste ich noch gar nicht und davon abgesehen macht du auch CO2 und nicht wenig

Vor 9 Tage
Malcolm Wagner
Malcolm Wagner

Erster

Vor 18 Tage

Nächstes Video

7 Principles of the Constitution | Sekai-Ichi Hatsukoi | Optimal Comics